1.07.2022 Crasht der DAX!!!!???

Was auch immer nun dabei rauskommt es geht faktisch ab in den Süden. Der gestrige Rücklauf am Nachmittag konnte auch nicht nachhaltig über Nacht gehalten werden und ging nun weiter down. Der DAX startet auch zum Monatsanfang mit einem neun GAP Down zu gestern und nach den bisherigen Beobachtungen sollte sich diese Kurslücke auch weiterhin nicht schließen lassen. Oder?



Zurzeit sieht es eher danach aus als bekommen wir heute endlich das Jahrestief und fallen bestenfalls sogar durch. Bei Bruch der 12430 vom 7.03.2022 geht es nachhaltiger abwärts. Hier liegt auch das Jahreshoch vom Juni 2015. Ich bin gespannt wie die zuletzt erfreute Käferschaar ihren Unmut ablädt. Kommt es gar zu einer echten bärischen Korrektur von mehreren 100 Punkten? Die Aussichten sind gut und ein Freitag ist im Sinne der bärischen Börsentage immer ein Freund solcher Spekulationen. Da Dax aber immer nur moderat crashte darf man auch etwas entspannt sein. Fällt Dax unter die 12430 könnte es einen Rutsch von vielleicht 3-4% geben können, aber die 12000 Marke sollte in solch einem Fall gut unterstützen können. Ich wie es nicht aber die Spekulation hat Charme.

Also heißt dies für den DAX unterhalb des gestrigen Tiefs dürfte das Jahrestief nicht mehr weit entfernt sein und oberhalb der 12850 kommt zumindest bis 13000 entspannende DAX Stunden.



Ich bin ja bekanntermaßen ein „Verfechter“ dieses Szenarios schon seit einigen Monaten und mit dem Bruch der 14800 im Februar war es eigentlich auf der sich abzeichnenden Gemengelage immer wieder überraschend, dass es genug Käufer gab, die den Dipp abholten. Jetzt scheint aber schon saisonal die Sache etwas angefressen und der Eine oder Andere dürfte nun auch Positionen, welche eh schon zu lange im Depot waren abstoßen und möglicherweise gar bis September die Nerven verlieren.

Die Börsenweisheit „Sell in May…“ hat in diesem Jahr wohl besonders gezogen und sollte somit den Optimismus der wenigen positiven Handelstage der letzten Wochen wohl ganz auslöschen können.

Die Aussichten sind an sich schon sehr trüb und die Stimmung eh am Boden, aber der ideale Einstieg ist meiner Ansicht nach noch lange nicht erreicht.

Die Situation ist einfach außergewöhnlich und die Richtung zeigt die Möglichkeiten an. Es ist brutal was kommen kann, sollte aber nicht ausgeschlossen werden. Der bullische Zug ist meiner Meinung abgefahren und hat viel Unklarheiten im Köcher!

Ich bleibe Short auf DAX, Nasdaq100, Bitcoin und Long in Öl Sorte Bent (da sich hier möglicherweise bei einem Ausbruch über die 126$ eine Melt Up bilden könnte!)

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen