top of page

10.01.2024 DAX-Bären im Vormarsch? Potenzial für ein neues Allzeithoch vorhanden!


Der Deutsche Aktienindex (DAX) steht heute vor entscheidenden Marken, die das weitere Kursgeschehen maßgeblich beeinflussen könnten.


Die zentrale Schlüsselmarke liegt bei 16.517 Punkten – ein Niveau, dessen Unterschreitung den Weg für eine mögliche Abwärtsbewegung ebnen könnte. Sollte diese Marke nicht gehalten werden, könnte die 16.440 als nächste Support-Zone ins Spiel kommen, womit eine potenzielle Daily Breakdown Zone (DBW) markiert wäre. Aktuell scheint der DAX auf Kurs zu sein, eine bärische Wolfe Wave zu entfalten, deren Ziel bei etwa 16.320 Punkten liegt. Diese Variante hatte ich bekanntlich gestern vorgestellt und es scheint erkannt zu sein.





In einem breiteren Kontext zeigt sich jedoch ein differenzierteres Bild: Der DAX durchläuft möglicherweise eine bullische Wolfe Wave, die zwar bereits aktiv ist, jedoch noch Zeit benötigt, um sich vollständig zu entfalten. Die Gesamttendenz deutet darauf hin, dass der Index weiterhin im Aufwärtstrend verweilt und langfristig das Ziel eines bullischen Ausbruchs anstrebt.


Wichtig ist, die Dynamik im Auge zu behalten, insbesondere im Hinblick auf die genannten Kernmarken. Ein nachhaltiges Überwinden der 16.517 könnte die Bullen stärken und den DAX in Richtung neuer Höchststände führen. Andererseits birgt ein Unterschreiten der genannten Support-Zonen die Gefahr einer verstärkten Korrektur.

Neben den kurzfristigen Herausforderungen besteht jedoch die Möglichkeit, dass sich der aktuelle Nebel lichtet und der DAX den Weg zu einem neuen Allzeithoch ebnet. Trader und Anleger sollten daher die aktuellen Kursentwicklungen genau beobachten und ihre Positionen entsprechend anpassen. Eine erhöhte Volatilität und potenzielle Kursausschläge könnten in den nächsten Handelssitzungen für Spannung sorgen.


Ich bin noch nicht in DAX investiert! Was bärischen Charme verströmt könnte ein schöne Falle werden! Achtung keine Handelsempfehlung!

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page