top of page

10.04.2023 DAX wie geht es weiter?

Heute wird an der Deutschen Börse nicht gehandelt und man kann sich auf den US-Markt etwas konzentrieren. Die US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag wurden in den Futuremärkten positiv aufgenommen aber in der letzten Nacht gaben diese die Euphorie wieder ab.


Daher dürfte es heute spannend werden wie die US-Märkte den Handelstag gestalten, denn dieser ist mit großer Wahrscheinlichkeit auch Richtungsgebend für den morgigen DAX Tag. Nach Ostern heißt dann ausgeruht zu neuen Wegen oder Abverkauf.





Wer sich erinnert, in der letzte Wochen gab es den Shooting Star und ich schrieb darüber, dass es ein mögliches Wendmuster sein könnte, denn dieser wurde auch folglich bestätigt, nur gefiel mir die Wiederbelebung am Donnerstag nicht so richtig, was aber nicht bedeuten muss, dass die Umkehrspekulation gleich wieder vom Tisch ist. Die erste Reaktion der US-Märkte in der Vorbörse stimmt eigentlich etwas bärisch ein aber kann ja am Nachmittag schon wieder obsolet sein.


Die Stimmung ist zumindest etwas gespalten und darf zu beiden Seiten überraschen. Meiner Ansicht nach dürfte bei überschreiten des Hochs bei 15741 auch ein neues ATH folgen. Dagegen spricht nur die zuvor beschriebene Ausgangslage.


Denn wenn DAX unter die Unterstützung bei 15480 fällt, sollten die 15300 und darüber hinaus auch die 15277 in den Fokus des Handels rücken können. Unterhalb der 15000 dürfte sich der Bär durchsetzen können, wobei aber berücksichtigt werden müsste, dass die 14800 eine Ankermarke darstellen sollten und da eine Bewegung gegen den möglichen Abwärtsschub erfolgen kann. Die bärische Wolfe Wave ist aber aktiviert und könnte demnach auch ordentlich zünden.


Nimmt man das große Broadening Triangle zu rate, dann hätten wir ein mögliches Doppeltopp und dann eine möglichen Abverkauf vor uns. Die Stillhalteroptionen für den kleinen Verfall sind gut eingedämmt bei 14400 unterstützt und bei 15750 scheinbar gedeckelt. Also ist auch hier für Spannung gesorgt und macht nach erreichen der oberen Ausdehnung eigentlich nun Freude, wenn es nun nach unten Punkte holt.

Es ist wie immer alles Spekulation und darf uns überraschen.

Ich werde wahrscheinlich morgen und übermorgen nichts veröffentlichen, da ich wahrscheinlich wenig Zeit finden werde. Daher dürfte es bis Donnerstag klar definiert sein, was im Rahmen beschriebener Situationen möglich ist. Bullisch oder Bärisch scheint beiderseits sehr Chancenreich aber auf Grund beschriebener Konstellation bevorzuge ich nach wie vor den Weg nach Süden und bin daher weiterhin Short in Dax investiert.

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Handelswoche mit vielen abzuholenden Zielen.


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page