10.05.2022 DAX es wird nicht besser!

Die Situation ist ziemlich verzwickt, denn was gestern die welle lostrat ist mir gar nicht ganz so schlüssig, da alles abverkauft wurde. War es tatsächlich die Meldung aus Peking, welche von einige schwierigen Monaten sprach? Das war doch aber alles schon denkbar und möglicherweise eingepreist. Oder die Meldung das wir vor der größten Nahrungsmittelkrise seit dem Ende des zweiten Weltkriegs stehen? Oder am Ende doch der Zinsspring der 10jährigen US-Anleihen? Es gibt so viele Hot Spots, dass es schon schwierig wird dem allen zu folgen. Mal vom Krieg in der Ukraine und dem möglichen Szenario eines dritten Weltkrieges ganz abzusehen. Irre Zeiten, welche hier im Augenblick das sommerliche Wetter ganz vergessen machen. Dann las ich noch von einer krassen Wette auf den VIX. Dieser soll nach der These gar auf 130 Punkte springen, wenn dass passieren sollte dürften die Indizes in einem Strudel sein, welcher wohl schwer beherrschbar wäre und ein solcher VIX Wert auch ein Endszenario Spielen. Also hier toben sich die Gurus aus und Angst ist ja bekanntermaßen ein schlechter Begleiter.



Nachdem DAX heute Nacht die 13270 abgeholt hat, springt er erst einmal fröhlich in den Tag und macht zumindest Boden wett, wobei ich hier auch glaube, dass es eine Mini Rally wird, denn es gibt keinen Grund zu kaufen, die Jahrestiefs stehen uns scheinbar noch bevor. Der Index könnte heute bis auf 13620 ansteigen und die bullische Wolfe Wave (blauer Keil) abarbeiten. Von da aus könnte Dax erneut kippen und sich den Bärischen Teilnehmern fügen und zurück in den blauen Abwärtskanal fallen. Diesen dürfte er dann auch durchwandern und zu neuen Monatstiefs aufbrechen. Das nächste größere Ziel könnten die bereits schon mehrfach erwähnten 13009 werden oder besser gar die 12943. Hier könnte es dann möglicherweise eine größere Gegenbewegung geben können. Heute vermute ich, dass sich Dax den stressigen Marktgegebenheiten eher südlich zum Tagesschluss orientieren könnte. Natürlich ist auch ein Bullenkonter denkbar, doch dafür hat meiner Ansicht nach DAX zu viel schon in der Nacht gearbeitet.



Der Bitcoin gleitet weiter ab und dürfte dies auch in den kommenden Wochen fortsetzten. Die Situation ist schwierig und heute Nacht wurden das Tief bei 29833 eingereicht. Seitdem läuft eine leichtet Gegenbewegung. Die Unterstützung ist nun schon zum achten Mal getestet wurden und hat noch einmal gehalten. Bei einem Bruch dieser in den kommenden Tagen, sollte dann auch die 20000 $ Marke angesteuert werden können. In dieser möglichen Bewegung dürften dann auch weitere Kryptowährungen abgeben können. Die bärische Wolfe Wave ist aktiv du hat im Grunde deutlich tiefer Ziele. Sollten diese dann auch kommen? Vermutlich ist dies möglich aber es muss nicht sein!

Ich bin weiterhin Short in DAX, Nasdaq100 und Bitcoin investiert. Long in Öl Sorte Brent!

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen