10.12.2021 "Riskless" Friday?

Was macht Dax mit uns? Er treibt uns emotional hin und her. Durfte letzten Freitag der Bär brüllen konnte am Dienstag der Bulle feiern. Also was wird denn nun heute. Es gibt erste Meldungen, welche Impfdurchbrüche bei geboosterten Menschen in Südafrika keinen Schutz gegen Omikron aufbauen konnten. Wird hier erneut die Paniktrommel geschlagen. Ich weiß es nicht aber es wirkt alles ziemlich zerfleddert.

Die Nachrichten aus China um die Evergrande Problematik sind scheinbar eindeutig und könnten den weltweiten Indizes möglicherweise einen unerwarteten Tiefschlag verpassen. Meiner Einschätzung nach wird dieses Problem kleingeredet und auch wenn Chinas Regierung bekanntermaßen nicht eingreifen möchte und es den Markteinflüssen aussetzt, klingt dies beherrschbar. Aber 500 Mrd. sind nun mal 500 Mrd. Von der Kapitalisierung der Eigentümer wird dann wohl eine Menge abhängen, denn die meisten Chinesen haben dafür nun mal Kredite genommen und dürften um flüssig zu bleiben auch zu unkonventionellen Mitteln greifen. Besonders könnte es den Kryptomarkt treffen, denn wenn da Positionen in einen ungeregelten Markt aufgelöst werden um Cash zu machen, sind Turbolenzen wohl ein mögliche annehmbare Folge. Geht da der Stöpsel auf sind meiner Ansicht nach im gesamten Zusammenspiel auch andere Assets betroffen. Also könnte es wieder einmal ein spannender Freitag sein, wo die Formulierung „riskless“ außen vorsteht.

Für den DAX dürfte heute die 15500 enorm wichtig werden können, fällt diese kommen die 15372 und am Ende gar die 15087 ins mögliche Spiel. Dort entscheidet sich ob es sogar bis 14800 fallen darf oder nicht. Wenn warum auch immer der Index durchgereicht wird kommen düstere Handelstage auf den DAX zu. Eine Frage würde dann aufgeworfen werden können. Alles wieder auf Neustart? Nach erreichend er möglichen 13500? Ich bin gespannt und halte im Augenblick eine Long Strategie auf Grund der genannten Themen für schwierig. Sicherlich sprechen da manche Ergebnisse nicht so überzeugend, aber rund läuft hier seit einigen Wochen einiges nicht mehr. Auch wenn DAX tatsächlich oft überrascht, halte ich ein bärisches Szenario für nicht ausgeschlossen.



Für den DAX erwarte ich ein weiteres eintauchen in den Wolve Wave Keil und eine mögliche bärische Zündung bei negativen Auslegungen von Nachrichten entsprechender genannter Themen.

Ich bin Short in Tesla, Palantir, DAX, Nasdaq100 und Öl Sorte Brent investiert!

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen