11.03.2022 Das Theater geht weiter! Nur wohin?😕

Nach dem gestrigen Auspendeln der bullischen Bewegung vom Mittwoch, sieht es so aus, als wöllte DAX weiter steigen. Es wäre denkbar sich eine mögliche Cup and Handle Formation bilden, die bei Eintritt den DAX bis 15500 treiben könnte. Es ist zwar nur Spekulation aber dürfte zumindest überraschen, sollte es soweit kommen. Dies ist meiner Ansicht aber nach nur möglich, wenn der Krieg in der Ukraine sofort beendet würde und somit ein großer Funken Hoffnung die Märkte beflügeln könnte.

Als zweites ließe auf eine bullische Wolfe Wave spekulieren, die ihren Apex um den 14.3 hat und demnach noch ein paar Stunden Luft hat um zu zünden, da wäre aber die zuerst genannte Figur obsolet und Dax sollte dafür aber heute erst einmal weiter abtauchen dürfen.



Beim Dax dürfte heute von entscheidender Wichtigkeit das Nachttief sein, die 13277 sollten nicht zwingend unterboten werde, passiert dies sogar per Tagesschluss dürfte es in Richtung 12974/12724 und im Worst Case gar zum Wochentief fallen können. Das wären aber von jetzt an fast 1000 Punkte. Somit im Grunde nicht vorstellbar. Aber die Extreme sind vorhanden um auch solch eine Bewegung zu zulassen.

Die Vorbörse sieht positiv aus und könnte die Käufer möglicherweise weiter in Aktion treten lassen können. Jedoch vermute ich immer noch den möglichen Fall einer knackigen Bullenfalle vom Mittwoch, welche die Indizes trotz vieler Hoffnung weiter absacken lassen kann.

Die Retorik der weltpolitischen Spitzen lies gestern aufhorchen. Biden schiebt Putin die Schuld zu, dass die Inflation in den USA einen Rekord nach den anderen aufstellt. Den USA wird zumindest unterstellt Biowaffenlabors in der Ukraine betrieben zu haben und Chinas Rückendeckung zu Russland und deren Spiel mit Taiwan kommt bei den Amerikanern so gar nicht gut an. Die Spannungen, welche weiter immer erdrückender wirken, dürften in den kommenden Wochen wohl weiterhin die Emotionen beschäftigen. Die Indizes sollten diese meiner Ansicht nach, wohl eher schwer verdauen als es mit einer gewissen Sorglosigkeit wegzustecken.

So könnten die Bären die nächsten Wochen immer noch dominieren, allerdings ist bei der augenblicklichen Vola viel Vorsicht geboten.

Es ist hier immer reine Spekulation im Spiel.

Chinesische Aktien gaben gestern enorm nach und die Gründe lagen wohl an den eher schwächeren Aussichten als am Zahlenwerk an sich. Denn diese sind im Durchschnitt der großen bekannten Player weiterhin sehr gut. Nur scheint auch hier der Verkaufsdruck im gesamten zu belasten. Des weiteren kam wohl das Gerücht dem Verfall zu Gute, dass Biden China in Geiselhaft nehmen will und mit starken Sanktionen auch gegen China droht.


Ich bin gespannt und verbleibe Short in Nasdaq100, DAX und Bitcoin. Ich habe gestern ein LONG auf Brent eröffnet.


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen