top of page

12.07.2023 DAX Bären holen Luft für den nächsten Schlag!?

Dax macht im Monat Juli nach der ersten Schockwelle eine recht solide Figur und es sollte trotz freundlichem Grundtenor der letzten3 Handelstage aber darauf geachtet werden, dass der Index übergeordnet immer noch im mittelfristigen Abwärtstrend seien Gegenbewegung vollzieht und nach wie vor ein neues Tief machen könnte. Da die Wochenmitte in der Regel etwas unvollkommen wirken kann, dürfte es meiner Ansicht nach heute nicht gerade zu großen Bewegungen kommen. Was für die beiden Lager spricht, sind die recht mauen Umsätze. Saisonal wäre im Grunde Short zu bevorzugen aber idealerweise sollte es da auch eine richtige Bewegung geben.

Gestern lief die Prognose genau dahin wo ich sie haben wollte und die Kaufzone scheint nun die 15650 zu sein. Danach ging es ja bekanntlich fast 200 Punkte bis nachbörslich aufwärts.





Heute dürft es für den Index folglich nicht ganz so leichtfallen, denn immerhin sin nun schon seit dem Tief wieder fast 400 Punkte gewonnen wurden. Aber das soll nicht heißen, dass Dax nicht weiter klettern kann.


Ich vermute, dass Ziel dürften die 16011/16038, der Kurslückenschluss zum 4.7.2023 werden. Sicher ist das natürlich nicht. Hätte aber für einen erneuten Shorteinstig etwas Stimmigkeit. Zumal auch jetzt in der Vorbörse eher weitere Anstiege zu vermuten sind. Ein Gegensätzliches handeln würde ich eher für kontraproduktiv sehen, denn der Markt ist im kleinen Zeitfenster der Sommerwochen immer noch Short bevorzugt. Auch wenn ich noch nicht im Markt bin, würde ich nach wie vor nicht kaufen.


Das große bullische Setup ist ja nach wie vor in Ordnung aber dürfte zumindest nach wie vor in den Sommermonaten schwächeln.





Ich hatte ja in den durchlaufenden Kursen eine bullische Wolfe Wave gezeichnet, welche ich für machbar halte, habe diese aber heute einmal in den Kassamarkt projetziert. Da sieht es etwas anders aus, denn diese könnte sich ähnlich entwickeln. Nur muss man sehen was Dax an der möglich, zu erreichenden oben genannten Marke macht. Idealerweise wäre ein eindrehen bei 160XX denkbar, jedoch könnte auch ein erreichen, der 16170 nicht ausgeschlossen werden, denn hier dürften auch kurzfristige Shorts noch rausgekegelt werden können. Immerhin ist dann der Punkt 4 der in den durchlaufenden Kursen erklärten WW erreicht und muss nicht getoppt werden. Über der 16209 geht DAX zu einem neuen ATH mit großer Wahrscheinlichkeit über. Mehr ist perspektivisch bullisch wahrscheinlich vorerst nicht drin, denn wenn die FED die Zinsen weiter anhebt und die EZB ähnliches treibt, sollten die Indizes nach wie vor unter Druck geraten können.


Ich bleibe bei meiner spekulativen Ansicht, dass bullisch einige Überraschungen anstehen könnten, jedoch übergeordnet Short sinnvoll erscheint. Die Positionierung sollte jedoch recht sicher sein. Intraday ist für mich im Augenblick wenig erfolgreiches zu vermelden, da die Bewegungen zu nebulös erscheinen.


Ich plane einen konkreten Shorteinstieg bei möglichen erreichbaren 160XX.

Ich bin nicht in Dax investiert!

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page