14.06.2021 Nachthoch 15740!­čÉé

Der DAX hatte am Freitag Euphorie im Blut und stieg tats├Ąchlich ├╝ber die 15700 an und heute Nacht sogar au├čerb├Ârslich bis auf 15741 ein neues Hoch zu bilden. Die B├Ąren d├╝rften so langsam verzweifeln, denn die Bullen wollen scheinbar in dieser Woche die 16000 endlich einkassieren. Aber f├╝r heute glaube ich eher, dass noch einmal die untere blaue Keillinie das Ziel sein d├╝rfte und DAX bis morgen in den Bereich der 15550 zur├╝ckfallen k├Ânnte um von da an den entscheidenden Schwung zu holen um die 15800 anzugreifen. Dort liegen gro├če Call Positionen, welche auch im Verfallstagsdiagramm gut ersichtlich sind. Schaffen es die Bullen dort richtig Druck aufzubauen, fliegt hier einen entscheidenden Deckel weg und DAX d├╝rfte bis Freitag zu seiner Wochenk├╝r kommen.

Diese Woche wird m├Âglicherweise gepr├Ągt sein von der Erwartung zur FED Sitzung und anschlie├čender rede Jerome Powell am Mittwoch und den Stillhalterpositionierungen zum Verfallstag am Freitag. Also k├Ânnte man fast meinen, nach dieser Woche gehen alle getrost in die Sommerpause und die Indizes k├Ânnten in den kommenden Wochen etwas Luft ablassen und gleichfalls in den Sommer sich verabschieden.

Ich bin daher f├╝r heute etwas Short eingestellt, der Wochenstart k├Ânnte trotz positiver Vorgaben etwas verhalten ausfallen und es sollte nicht ├╝berraschen, wenn DAX heute erst einmal Vorsicht walten l├Ąsst und das neue m├Âgliche ATH sich f├╝r die kommenden Tage aufhebt. Wenn DAX durchstartet dann wird es wohl auch mit viel Euphorie geschehen. Allerdings um etwas Nachhaltigkeit in diesen H├Âhen zu gew├Ąhrleisten, w├Ąre auch mehr Umsatz ratsam, denn mit recht m├Ą├čigen Ums├Ątzen ist da nicht viel Standhaftigkeit im Anschluss zu erwarten.

Die wichtigsten Unterst├╝tzungen sind die 15447 und vor allem die 15350 und die 15280! Vor allem unter der letzteren genannten d├╝rften D├Ąmme brechen, denn diese Marke ist schon seit Wochen mehrfach getestet wurden, sowohl von unten als auch von oben. Jedoch scheint die 15350 sehr stabil unterst├╝tzt zu sein, denn sollte es die Woche sehr volatil zu gehen, k├Ânnte man sich an diesen Supports recht gut orientieren. Nach oben ist bekanntlich der Mond die Grenze!

Ich bin immer noch leicht Short in DAX investiert! Die Indikatoren lassen dies zu, aber DAX ist immer noch im Bullenmodus! Deshalb Achtung vor Pelzverbrennung!



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beitr├Ąge

Alle ansehen