15.06.2022 Absturztag? Rettung! ūüė¨

Gestern gab Dax keine klaren Signale und heute in der Vorb√∂rse geht es vom Tief bei 13306 gleich direkt in Richtung 13500! Also richtig Alarm bei den K√§ufern, die Spekulation, dass der FED Chef heute Abend dovish agieren k√∂nnte scheint ungebrochen und k√∂nnte sicherlich dann auch √ľberraschen, jedoch vermute ich, dass diese Hoffnungen heute ein j√§hes Ende finden k√∂nnte.


Sicherlich ist Optimismus grundsätzlich gut aber die Konstellation lässt bullisches Gedankengut eigentlich auf der Auswechselbank.


F√ľr die Bullen w√§re heute wichtig, um ein Entspannungssignal auszusenden, dass der Index √ľber das gestrige Hoch per Tagesschluss aus dem Handel geht. Also √ľber den gestrigen 13606 aus der Vorb√∂rse.



Gelingt dies nicht sollten dann weitere untere Ziele abgearbeitet werden k√∂nnen und bei besonderer b√§rischer Aktivit√§t auch das Jahrestief in den Fokus r√ľcken k√∂nnen. Warum eigentlich nicht?! Hier liegt immerhin auch dann eine Unterst√ľtzung, welche einen Boden anbietet, denn h√§lt dieser d√ľrfte es vielleicht sogar bei erreichen eine Zwischenrally von einigen hundert Punkten geben. Also das spekulative Ziel ist nur noch 7% s√ľdlich entfernt. Das ist nicht viel an unruhigen B√∂rsentagen. Ich spekuliere darauf und vertrete die Ansicht, dass es m√∂glicherweise in der kommenden Woche eingebucht ist. Es ist wie immer reine Spekulation aber immerhin mit viel b√§rischen Charme.


Es wird darauf m√∂glicherweise spekuliert, dass die Fed die Leitzinsen nur um 0,5% anheben k√∂nnte, b√§rischer d√ľrfte die Situation sein, wenn es doch 0,75% oder aus b√§rischer Sicht √ľberraschend 1% werden. Was allerdings fast sehr au√üergew√∂hnlich w√§re und eher unvorstellbar.


Alan Greenspan hat in den 2000ern Jahren massiv gegen den Inflationsdruck gearbeitet. Ich habe dazu einen Artikel aus dem Spiegel gefunden. √Ąhnliche d√ľrfte es auch in den kommenden Jahren werden, jedoch sind die mittlerweile geschaffenen Blasen kaum mit so niedrigen Zinserh√∂hungen einzuholen. Ich bin gespannt wie das gelingen soll. Die Situation ist scheinbar sehr angespannt und die Notenbanken m√ľssen eher straffer als lascher reagieren.



Der Bitcoin gibt weiter ab und k√∂nnte bei 20000$ eine gewaltige Kaufreaktion ausl√∂sen, wobei aber dagegen spricht, dass die K√§uferschaar eher den Mut verloren hat. Also sollte es nicht √ľberraschen, wenn Bitcoin weiter nach S√ľden abdriftet. Bei 13110$ wir es interessant. Bei m√∂glichen 3200$ m√∂glicherweise grandios. Aber immer daran denken tiefer geht immer, wenn das Vertrauen verloren ist.


Ich bin Short in DAX, Nasdaq100, Bitcoin und Long in √Ėl Sorte Brent investiert.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen