top of page

15.09.2022 DAX hoffen und bangen!đŸ€š

Gestern war Ruhetag beim DAX, nicht mehr und nicht weniger. Am Nachmittag gab es dann einen Rutsch auf 12950 und dann kam es die Gegenbewegung bis auf nachbörslich 13080.


Heute beginnt der Tag erst einmal negativ und wahrscheinlich fĂ€llt der Index heute auf 12800 oder tiefer. Dann wird es sich zeigen mĂŒssen wieviel Kraft die Bullenherde entwickeln kann. Es wird daher sehr spanend bleiben was bis zur Abrechnung der Hexen am morgigen Tag passiert. Wahrscheinlich sind dann die Bewegungen nach dem Stillhalterschluss von entscheidender Weise um zumindest den Weg der kommenden Wochen abschĂ€tzen zu können. Brechen die12600 kommt das Jahrestief und ab da neue tiefere Tiefs aus dem Bewegungszyklus.

Daher gilt heute fĂŒr den Index, fĂ€llt Dax unter das gestrige Tief kommen die 12800 und dann wird es sich zeigen mĂŒssen was die BĂ€ren im Köcher haben. Ein völliges abtauchen halte ich heute fĂŒr fast unmöglich, allerdings dĂŒrfte die Verunsicherung zunehmen können.




Dax befreit sich oberhalb der 13564, dem Hoch vom Dienstag. Jedoch um dahin zu kommen sollte dem Dax Bullen etwas Opiat in die augenblicklich Blutleere eingefĂŒllt werden. Ich habe da so meine Zweifel, denn technisch sieht es um den Index nicht gerade rosig aus. Es dĂŒrfte daher auch spannend bleiben, ob es den Stillhaltern gelingt, den DAX bis morgen oberhalb der 13000 zu halten.


Eine spekulative Leitzinserhöhung der FED um 1% hĂ€ngt als Damoklesschwert ĂŒber den MĂ€rkten.


Es gibt daher keine RichtungsÀnderung. Ich verbleibe verankert in meiner spekulativen Positionierung.


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


bottom of page