16.02.2021 Spekulation Sorte Brent

Die leichte Schwäche beim Ölpreisanstieg deutet meiner Einschätzung nach auf eine Konsolidierung oder stärkere Korrektur in den kommenden Tagen hin. Beim Ölpreis könnte sich ein Tri Star Pattern morgen herausbilden. Es sollte idealerweise einen ähnlichen Verlauf wie gestern und heute zeichnen um dieses seltene Firmament zu bestätigen. Allerdings benötig es am Donnerstag eine Bewegungskerze nach Süden und am besten zum Wochenschluss eine Preisbild bei Brent um die 61,50$ oder tiefer. Dies würde anschließend ein bärisches Muster bestätigen, welches zumindest den Ölpreis Brent auf unter 60$ avisieren könnte. Brent begann die Woche mit einem GAP Up und dieses sieht auch nach einer Erschöpfungskurslücke aus, denn es fehlen nach dem Schwung der letzten Wochen wohl nun auch die Anschlusskäufer. Die Zweifel mehren sich, dass die Pandemie wohl eine weitere weltwirtschaftliche Pause, auf Grund der doch recht stark medial ausgedehnten 3.Coronawelle, nicht ohne weiteres weckstecken wird. Demzufolge kommen nun die Mahner, dass es doch wohl eher weniger Schmierstoff braucht als vormals angenommen. Das die Zunahme von E-Mobility auch einen Teil beitragen könnte ist ohne Zweifel denkbar, hat aber mit der beschriebenen Situation der charttechnischen Analyse nichts zu tun. Der Bruch der gestrichelten blauen Linie im Chartbild würde eine mögliche bärische Wolfe Wave aktiviert werden, deren Ziel am Apexpunkt bei knappen 33$ am 15. Juni 2021 ist oder als Ziel zuvor die grüne untere dicke Linie im Chartbild anlaufen könnte.

Ich sehe eine spekulative Möglichkeit den Ölpreis Brent zu shorten, denn die Aussichten könnten sich durchaus bestätigen. Beobachten lohnt sich und könnte spannend werden. Sollten die Ölpreise tatsächlich den skizzierten Verlauf nehmen dürften sich in dessen Gefolge auch die Indizes nicht mehr lange von einer etwas ausgeprägteren Korrektur entfernt sein.

Zum Vergleich Y/Y 2020 begann die Korrektur am Ölmarkt auf Grund der Pandemieausbreitung in China am 7.1.2020 der Ölpreis fiel bis zum 11.2.2020 um 25% bis auf 53$. Welle zwei begann am 21.2.2020, der Ölpreis fiel um 18% bis 28.2.2020 und ab dem 4.3.20202 brach der Ölpreis massiv bis zum 30.03.2020 auf 21$ ein. Die anschließende Geschichte ist bekannt. Ich nehme nicht an, dass Brent solch ein Verlauf nimmt, jedoch denke ich, dass die Zweifel der jetzigen Bewertung wohl gehör finden und vielleicht Long Investierte zu Gewinnmitnahmen veranlassen könnte.

Es ist alles reine Spekulation und nur meine persönliche Meinung.




Der Handel mit Futures, Forex und CFDs, Derivaten aller Art birgt hohe Risiken und ist nicht für jeden Trader geeignet. Ein Trader kann möglicherweise mehr Geld als das eingesetzte Kapital verlieren. Risikokapital ist das Geld, das bei dessen Verlust keine Änderung der Finanzsituation mit sich bringt bzw. keinen Einfluss auf das Leben des Betroffenen entfaltet. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne. Testimonials, die auf dieser Website erscheinen, sind nicht repräsentativ für andere Kunden und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Erfolge.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Newsletter abonnieren

© 2020 Meetlord.com