16.11.2021 Bullenträume!

DAX schaffte gestern doch ein neues ATH und es sieht heute nach weiteren Steigerungen aus.

Sein neues Hoch in der Vorbörse ist bei 16171 Punkten eingebrannt. Woher der Optimismus kommt ist für mich nicht zu erschließen aber immerhin er klettert Kleckerweise in Richtung 16200. Es fehlt weiterhin die Dynamik und ich bin gespannt ob diese heute zunimmt und möglicherweise sich nach Süden verschlagen lässt. Allerdings sind die Bullen am Drücker.

Der Chef der Deutschen Bank, Herr Sewing, gab gestern zu Protokoll, dass die EZB endlich etwas gegen die Inflationsauswüchse tun sollte, denn sonst dürfte es auch für die Bankenlandschaft etwas schwieriger werden. Die EZB Chefin sieht das wie gewohnt anders. Was darauf schließen lässt, dass alles halb so wild ist und sich die Lage schon normalisieren wird. Sorglosigkeit oder grandiose Genialität? Ich weiß es nicht aber es ist schon unterhaltsam.

Den DAX dürfte dies natürlich zu weiteren Steigungen motivieren aber die Rally seit Oktober scheint möglicherweise etwas substanzlos zu sein. Auch wenn der Markt immer Recht hat, dürfte dies dann auch gerecht bei Kurswende sein.

Für den DAX heißt es heute er muss über der 16000 bleiben, damit sein Bild sich nicht eintrübt.



Ich bleibe trotzdem dabei, dass Long sich schreckhaft auflösen könnte. Daher bleibt meine Positionierung weiterhin Short auf den DAX!

Ich habe gestern einen erneuten Short auf Tesla eröffnet um der Spekulation, dass Elon Musk weitere Aktienpakete verkauft und somit für Unruhe sorgen könnte zu folgen.

Geht Tesla unter die 1000$ Marke per Tagesschluss und besser gar per Wochenschluss könnte dies für Ungemach sorgen und den Aktienkurs gar weiter in die Tiefe drücken. Das Potential unterhalb der 1000$ Marke liegt bei einer möglichen SKS Formation hat ein Zielkorridor bis 725$. Dies wären gar noch einmal knappe 30% Korrekturpotential. Kann kommen muss aber nicht passieren. Es ist reine Spekulation, welche aber viel Charme hat.



Der Nasdaq100 macht weiter seinen Korrekturweg auf sehr hohem Niveau und es sieht nicht danach aus, als würde er einbrechen können. Allerdings stehen die Chancen nicht so schlecht, dass er bei Bruch der 15900 bis auf 15660 fallen könnte. Somit dürfte es dann aber auch schon gewesen sein, denn der Dip wäre wohl für viele Marktteilnehmer verlockend. Unterhalb der wichtigen Unterstützung könnte es aber auch massiver zu Werke gehen. Jedoch was muss da kommen.

Oberhalb von 16297 dürfte er mit einem neuen ATH verzücken können.

Ich bin Short in Nasdaq100 investiert.



Und kurz angerissen zu meinem BTC Short. Ich bin der Ansicht, dass der BTC weiterhin zu Hoch bewertet ist und sich in einer bärischen Wolfe Wave Formation befindet. Diese dürfte auch zum Ziel finden, wenn BTC weiterhin korrigiert. Natürlich muss er da auch unter die 53000er Marke und dann mit viel Druck auch unter die 39000$. Sicherlich ist dies nicht vorstellbar aber da BTC nicht reguliert abläuft könnte durch was auch immer eine Überraschung für Aufmerksamkeit sorgen. Ich bin deshalb auf Grund der speziellen Situation seit einigen Wochen Short in BTC investiert.



Ob dies nun eintritt weiß ich nicht aber es ist auch hier Spekulation auf Grund der technischen Darstellung beim BTC.

Ich bin Short in DAX, Nasdaq100, BTC, Palantir und Tesla investiert.

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen