17.01.2022 Heute Ruhe aber dann!!

So viel dürfte heute nicht passieren, denn auch wenn die Vorgaben aus Asien relativ von Freundlichkeit geprägt sind, ist DAX heute allein zu Hause. Die USA haben MLK DAY und somit dürften die Impulse am Nachmittag nur moderat ausfallen. Allerdings sind die US-Indizes im Nachthandel negativ und dies könnte auch für die kommenden Handelsstunden für negative Frequenzen sorgen.



DAX bleibt weiterhin in seiner Range gefangen. Unten sind es die 15800 und oben die knappen 16100. Hier darf DAX hin und her schwingen ohne große Signale zu bestätigen. Bricht er oben aus, so dürften die 16200 angelaufen werden und fällt er unten durch so sind die 15700 eine Marke, welche zielführend sein könnte.

DAX bewegt sich meiner Meinung nach noch immer in einer möglichen SKS oder Doppeltopformation.



Auch wenn die SKS etwas sehr vage scheint, ist die rechte Schulter immer noch ein paar wenige Pünktchen unter dem Kopf. Was ihre Gültigkeit am Leben erhält. Auch ein Doppeltop wäre aus Sicht der Bären durchaus berechtigt, dies zu kommunizieren. FAKT ist, DAX hat es schwer und auch weltweit machen die Indizes nicht unbedingt den Eindruck, dass sie ausbrechen wollen. Aber was heißt das schon in diesen Zeiten.

Gestern hat sich Herr Merz sehr weit aus dem Fenster gelehnt und von einem Atombombeneinschlag gesprochen. Dies tat er in Zusammenhang mit möglichen Sanktionen gegenüber Russland im Falle eines Einmarschs in der Ukraine. Meine persönliche Meinung zu diesem Thema ist sicherlich nicht gerade schön, aber ich vermute, dass sich Herr Putin nicht von den USA und Europa seine Richtung vorgeben lassen wird. Ich bin gespannt was Frau Baerbock diese Woche vom Stapel lässt, denn sie ist ja heute und Morgen in Verhandlungen um diplomatisch für Ordnung zu sorgen. Sollten die westlichen Staaten den Zauber von Swift als Schwert verwenden, dann könnte es durchaus im Gedanken von Friedrich Merz laufen. Es wäre wohl für die Finanzwelt fatal. Hier entsteht scheinbar eine toxische Mischung in der Deutschland als Exporteur ziemlich unter die Räder kommen dürfte.

Ansonsten begann die Berichtsaison etwas schwach und könnte vielleicht die kommenden Tage so weiter enttäuschen. Dann sollte sich auch der Monat Januar ungünstig entwickeln können.

Für diese Woche ist möglicherweise DAX gefangen im Verfalltagmodus und könnte bis Freitag seien Range sogar beibehalten können. Ansonsten sind die großen Marken gültig und sollte die SKS zünden dürfte DAX recht zügig bis 15060 fallen können.

Ich bin auf Grund seit Wochen beschriebener Situationen Short in DAX, Nasdaq100, Bitcoin, Palantir und Öl Sorte Brent investiert.

Randnotiz: Von der Omikron Front finde ich bemerkenswert, dass China die Flüge ins Land drastisch einkürzt.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen