top of page

17.02.2022 DAX Fragezeichen?? Was nun! 😯

Was gestern positiv ĂŒber den Tagesverlauf an StabilitĂ€t geschaffen wurde und sogar nachbörslich durch ein recht ausdrucksloses FED Protokoll stabilisiert, wurde heute Nacht erodiert. Es gab eine Meldung, dass die Ukraine Mörsergranaten in russisches Territorium auf ukrainischem Gebiet abgeschossen haben soll.

Die Meldung gab es aber nur von russischen Medien, daher wĂŒrde ich diese noch nicht als ernsthaften Wegweiser hernehmen, aber Deeskalation ist definitiv nicht zu spĂŒren und was westliche Medien am Dienstag feierten dĂŒrfte erneut zur Farce werden können. Sollte diese Meldung ĂŒber den Tag fĂŒr negative Bewegungen sorgen? Sollten hier an 1939 Erinnerungen geweckt werden? Es ist schon sehr merkwĂŒrdig wie dieser Konflikt lĂ€uft.

Es ist ein weiteres bullisches Trauerspiel, aber jede positive Bewegung wird scheinbar genutzt um abzuverkaufen oder besser gesagt, der Wechsel von starken in schwache HĂ€nde nimmt weitere Gestalt an. Diejenigen die in diesen Zeiten massiv als KĂ€ufer auftreten dĂŒrften die letzten in der Schlange sein, bekanntermaßen beißen diesen die


Ich schrieb ja schon gestern, dass die heiße Phase der SaisonalitĂ€t beginnt und da der Februar statistisch bis Mitte MĂ€rz fĂŒr Ungemach sorgen kann, sollte dies auch im Hinterkopf verankert bleiben. Sicherlich ist dies kein Muss, aber dĂŒrfte spekulative bĂ€rische Szenarien bereithalten können.



Am Montag schrieb ich, dass die 15050 beim DAX das mögliche Maß der Dinge bis Freitag sein könnten. Sollte DAX diese UnterstĂŒtzung brechen so dĂŒrften erneut die 14800 in den Bereich des möglichen rĂŒcken können. Aber die Stillhalter werden wohl dafĂŒr sorgen können, dass dieser Bereich auch halten dĂŒrfte. Sicher ist es nicht aber vielleicht hĂ€lt der Boden. Kommen heute im Verlauf des Tages negative Szenarien auf die MĂ€rkte gestĂŒrmt, sollten Übertreibungen nach SĂŒden einkalkuliert werden und diese nicht ĂŒberraschen. Positive Momente sehe ich im Augenblick noch nicht, denn der Abverkauf in der Nacht hat Spuren hinterlassen, welche nicht gerade fĂŒr Sicherheit sorgen dĂŒrften. Aber bitte keine Panik!

Und dann kommt noch die EZB um die Ecke und hat auch Ideen.



DAX startet mit einem möglichen GAP DOWN in den KASSA HANDEL und könnte dies bei etwas Kauflaune auch geschlossen bekommen, sollten aber die Akteure den DAX direkt unter die 15192 drĂŒcken dĂŒrfte DAX auch direkt bis 15100 durchfallen können. Ab da sollten die Bullen Konter geben. Gelingt dies nicht und DAX fĂ€llt sogar unter die 15000 kommen Lawinenmomente auf den INDEX zu. Das mögliche Überschießen endet möglicherweise bei 14413!!! Ob es soweit geht ist natĂŒrlich absolut spekulativ. HĂ€lt DAX an der 15000 fest, so könnte es dann bis Morgen in der Range 15050-15380 zum ausharren kommen. DAX steht jetzt in der Vorbörse bei 15330!

Es dĂŒrfte also wieder ein spannender Donnerstag werden, welcher womöglich den Dienstag drehen könnte.

Ich bin Short in DAX , Nasdaq100, Palantir, Apple und Bitcoin investiert.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen
bottom of page