top of page

17.04.2024 DAX wirkt wacklig!


Aktuelle Lage

Der deutsche Leitindex DAX befindet sich derzeit in einer kritischen Phase. Nach einem erheblichen Abverkauf am vergangenen Freitag fiel der Index auf ein Tief von 17.950 Punkten. Von diesem Tiefpunkt aus konnten jedoch einige Stabilisierungsversuche beobachtet werden, die den DAX bis zum Handelsschluss auf 18.015 Punkte brachten. Diese Bewegung oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 18.000 Punkten könnte als vorläufiges Zeichen einer Stabilisierung interpretiert werden, auch wenn die allgemeine Marktlage von Unsicherheit geprägt bleibt.


Kurzfristige Ausblicke

Vom Tiefpunkt bei 17.950 Punkten ausgehend besteht die Möglichkeit einer technischen Gegenbewegung. Diese Korrektur könnte den DAX kurzfristig auf bis zu 18.264 Punkte anheben. Sollte dieser Widerstand durchbrochen werden, wäre ein weiteres Ziel bei 18.330 Punkten denkbar. Ein Scheitern an diesen Marken könnte jedoch zu erneuten Abverkäufen führen.

Falls der DAX es nicht schafft, diese Hürden nachhaltig zu überwinden, könnte ein Rückgang auf das nächste signifikante Tief bei 17.500 Punkten erfolgen. Dieser Bereich stellt eine wichtige Unterstützung dar, von der aus eine erneute Gegenbewegung bis in den Bereich von 18.500 Punkten denkbar ist.





Langfristige Perspektiven

Trotz der aktuellen Abwärtsbewegungen sollte man den DAX nicht voreilig in Richtung Süden verabschieden. Der Index zeigt Anzeichen einer überverkauften Marktlage, was potenziellen Bären erhebliche Anstrengungen abverlangt, um den DAX unter 17.500 Punkte zu drücken. Sollte der DAX jedoch unter 17.888 Punkten schließen, könnte dies tatsächlich den Weg in den Bereich von 17.500 Punkten ebnen.

Ein charttechnisch interessantes Szenario wäre die Bildung einer Diamantformation bei einem erneuten Test der 17.500 Punkte. Diese Formation könnte sowohl nach oben als auch nach unten ausbrechen. Bei einem positiven Ausbruch wäre das mittelfristige Ziel die Marke von 19.737 Punkten, während ein negativer Ausbruch deutlich tiefere Kursniveaus bedeuten könnte.





Einfluss externer Faktoren

Ein weiterer Aspekt, den man nicht außer Acht lassen sollte, sind die anstehenden Wahlen in Frankreich. Ein Sieg von Marie Le Pen könnte erhebliche Unsicherheiten bezüglich der Zukunft Frankreichs in der EU auslösen. Solche politischen Entwicklungen könnten kurzfristig zu verstärkter Volatilität und einem Rückgang des DAX führen, da Anleger in Zeiten politischer Unsicherheit tendenziell vorsichtiger agieren.

 

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der DAX derzeit in einer entscheidenden Phase ist. Eine kurzfristige technische Gegenbewegung könnte den Index auf 18.264 oder sogar 18.330 Punkte heben. Ein nachhaltiges Überschreiten dieser Marken ist jedoch fraglich. Auf der Unterseite bleibt der Bereich um 17.500 Punkte eine wichtige Unterstützung.

Langfristig könnte eine mögliche Diamantformation Hinweise auf die zukünftige Richtung des DAX geben. Politische Unsicherheiten, insbesondere die Wahlen in Frankreich, könnten zusätzlich für kurzfristige stärkere Volatilität sorgen.

Ich werde die Entwicklungen im DAX aufmerksam verfolgen und mich entsprechend den Marktbewegungen anpassen.

Es ist alles nur meine persönliche Meinung und keine Handelsempfehlung.

 

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page