top of page

17.08.2022 DAX Angst oder Wahnsinn!? Was kommt?đŸ€”

DAX macht es spannend und ich frage mich wirklich was die Bullenparty soll!? Es scheint tatsĂ€chlich eine Wette zu sein, dass die FED die Rolle rĂŒckwĂ€rts macht und die Leitzinsen wahrscheinlich doch nicht so schnell und drastisch erhöhen wird. Nein!

Ich bin mir sehr sicher, dass dieser Traum schon heute Abend platzen könnte und die „FED Minutes“ das auch deutlich machen dĂŒrften. Bis dahin weiß ich nicht was passieren wird aber der bullische Druck der letzten Wochen, dĂŒrfte heute Abend mit einem massiven Gegenwind die KellerrĂ€ume fĂŒllen können.



FĂŒr Dax ist es wichtig, dass die Bullen einen Ausbruch deutlich ĂŒber die 14000 Punkte schaffen und anschließend einen möglichen Melt Up zu Abrisskante bei 14800 durchziehen. Dies ist tatsĂ€chlich auch drin, wenn die irre Rally weitergezogen wird. Jedoch steht der Widerstand bei 13974, dem gestrigen Hoch und der oberen Verlaufslinie des AbwĂ€rtstrends hart dagegen. Im H4 hat DAX gestern einen schönen „Hanging Man“ gezeichnet und diese Kerze könnte der Wendepunkt sein, denn mit dem Hoch dieser bei 13974 wĂ€re der Bestand am Widerstand sich zu verabschieden auch erfĂŒllt. Die gestrige erwĂ€hnte Wolfe Wave wurde technisch erledigt und wir haben aber noch eine grĂ¶ĂŸere mit flacherer Ziellinie (rot gestrichelt), welche aktiv ist und zumindest den DAX in den Bereich des Tiefs vom Montag bei 13700 treiben könnte. Was dort dann passiert wird sich zeigen.


Im Augenblick tendiert DAX in der Vorbörse leicht schwĂ€chelnd und die beschriebene Situation könnte zumindest temporĂ€r die Luft in kleinen Sequenzen abkĂŒhlen.

FAKT! DAX ist einfach zu heiß gelaufen und dies im Schlepptau der großen Indizes S&P 500, Dow und Nasdaq Composite/ Nasdaq100!


Unterhalb der 13450 geht DAX down, es wĂŒrde mich nicht ĂŒberraschen, wenn die kommende Woche die Geister der BĂ€ren munter macht.

Ich verbleibe positioniert wie bekannt.


Warum ich so den Ansatz sehe?


Die Inflation ist weiterhin hoch und wird nur etwas abgeschwĂ€cht durch einen im Augenblick fallenden Ölpreis und das Tanken ist zumindest in den letzten Wochen daher auch nicht mehr ganz so schmerzhaft. Es hat sich aber am Grundproblem nichts verĂ€ndert. Goldman Sachs erwartet sogar zum Jahresende hin nur noch Inflationsraten von 3%. Nun wenn es so kĂ€me wĂ€re dies super aber diese TrĂ€ume dĂŒrften platzen. Immerhin wurden letzte Woche 8,5% Inflation gefeiert!! Wie irre ist das?

Die Kettenreaktionen werden sich nicht so leicht einfangen lassen wie vielleicht vermutet. Und die Notenbanken mĂŒssen quasi weiter straffen, denn ansonsten stehen die Inflationszahlen dann wohl regelmĂ€ĂŸig mit ĂŒber 10% y/y auf der Tafel. Also was der Traum bedeutet, könnte man auch als Albtraum enden lassen. Selbst wenn auch in den Medien geistert, dass Aktienkauf so billig ist wie nie zuvor, habe ich schonmal vorgestern am Beispiel der Beyond Meat darauf hingewiesen, dass die Rally einigen frĂŒhen KĂ€ufern zum GlĂŒck kam um die zu frĂŒhen Positionen nun zumindest mit Einstand erneut abzuverkaufen. An gierige Zeitgenossen, welche medial getrieben wurden.

Diejenigen die nun die feuchten HĂ€nde bekommen könnten werden den Zauber möglicherweise schnell beenden, denn das dĂŒrften dann die genannten ĂŒbermĂŒtigen Angsthasen sein, welche gar gehebelt, kreditfinanziert covern mĂŒssen.


Ich gönne allen Bullen ihre Sommerrally samt fetten Gewinnen, aber ich bleibe der Sache gegenĂŒber „Mega“ skeptisch, denn so verlĂ€uft es mit gesundem Menschenverstand nicht ab.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


bottom of page