top of page

17.11.2023 Kleiner Hexentanz zum Wochenschluss!

Ganz nüchtern betrachtet war gestern bei DAX ein echter Ruhetag. Der Index klebt an der Decke und verdaut gerade die Höhenluft.


Fakt ist aber der Ausbruch scheint gelungen und obere Ziele sollten in den kommenden Wochen abgearbeitet werden.


Was mich persönlich erfreuen würde, wenn DAX noch einmal bis zum Wochenpivot 15250 fallen würde, damit wäre zumindest die überhitze Situation abgebaut und DAX dürfte danach anschließend weiter steigen. Aber Börse ist ja kein Wunschkonzert.

Heute ist kleiner Verfall und dieser dürfte zumindest etwas Bewegung bringen können. Da sollte es nicht überraschen, wenn die gestern stark verteidigten 15800 vielleicht doch fallen.





Ich glaube, dass der bullische Wochentrieb erst einmal beendet zu sein scheint und der DAX konsolidieren könnte.


Ich habe heute Morgen rein spekulativ einen Short eröffnet, da ich erwarte, dass auch einige Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende stattfinden und daher auch die US-Indizes etwas abgeben könnten.


Es sollte immer noch berücksichtigt werden, dass im Augenblick nichts so sicher ist wie die Unsicherheit. Der S&P 500 beispielsweise hat gerade die Möglichkeit bei eventueller Schwäche ein Achtungssignal zu senden, denn die Tageskerzen sehen zumindest auch nach erster möglicher Wende im Aufwärtstrend aus. Daher darf man gespannt sein, wie der heutige Verlauf ausgehen könnte und die Indizes den Aufwärtsschub verdauen werden.


Beim Dax sollte es nach Süden gehen können, wenn 15775 gebrochen werden und mit einem möglichen weiteren Verfall darf unter der 15688 gerechnet werden können. Halten diese kleinen Widerstände sollte es als weiteres Absprungbrett betrachtet werden können.


Oberhalb des Hochs von gestern kommen die 15900 und darüber gar die 16000!


Für höheres fehlen mir persönlich die Initialzündungsmotive.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page