18.02.2022 DAX im Hexenfeuer!

Dax ging gestern die Puste aus und die 15000 Punktemarke dürfte wohl in den kommenden Handelsstunden erneut in den Fokus rücken können. Die Unsicherheiten steigen weiter und auch das Thema der Leitzinserhöhungen dürfte in den Fokus der Anleger bleiben. Somit ist die Ukrainekrise erneut als Zombie am gestrigen Tag erschienen und das einigen wohl klar sein dürfte, die Technologieaktien erleben wohl in den kommenden Wochen einige schwächere Momente als vielleicht den einen oder andern lieb sein dürfte.



Der Dax steht heute im Fegefeuer der kleinen Hexen und könnte nun auch etwas Vola in den ersten Handelsstunden ertragen dürfen. Gestern Abend ging DAX nachbörslich in die Knie und fiel bis auf 15130 Punkte um diese in der Nacht fast wieder wett zu machen, stieg Dax zum Nachthoch auf 15350! Hier drehte der Index um und scheint sich seither wieder Richtung Süden zu bewegen. Es hat sich ein Muster gebildet, welches bärischen Charme verströmen lässt und für dieses Lager tiefer Kurse bereithalten könnte. Fällt Dax unter die 15100 sollten die 15000 und tiefere Marken in den Fokus rücken und vielleicht für die Kommende Woche in Richtung 14800 einen möglichen Bruch dieser wichtigen Unterstützung erfolgen lassen können. Es ist faktisch sehr spekulativ aber sollte nicht außer Acht gelassen werden. Die Möglichkeit des scheinbar unmöglichen läuft wohl an und könnte anschließend wie schon häufig erwähnt eine Lawine lostreten, welche recht zügig die bekannten unteren Ziele abarbeiten dürfte. Für heute glaube ich dies nicht aber es muss erwähnt bleiben.


DAX geht erst oberhalb der 15600 in die Komfortzone zurück, dass wäre dann auch wahrscheinlich die Rettungsmarke für weitere bullische Träume, jedoch so richtig frei ist DAX erst über 15970!



Wer hier ab und an mal mit liest weiß, dass ich die Palantir Aktie schon seit einigen Monaten auf der Shortseite spiele, sicherlich ist dies jetzt kein Novum, aber ich habe die Aktie beim IPO gekauft und nach dem Hoch und der maßlosen Überbewertung abgegeben und den Kurs gewechselt. Her ist ganz klar zu erkennen, dass diese Aktie mit großer Wahrscheinlichkeit in 10 Jahren wohl zu den möglichen zukünftigen Big Tech‘s zählen kann, jedoch muss da auch mehr Substanz dahinter. Ein Umsatz von nahe 2 Mrd. $ und einen Gewinn pro Aktie von 0,02$ berechtigt keine solch opulente Bewertung. Immerhin ist Palantir noch 25 Mrd. $ Wert. Dies hier ist vereinfacht dargestellt zeigt aber, dass im Augenblick auch ein Umdenken stattfindet. Die Ausrichtung von Palantir in der Zukunft hat, so vermute ich, gigantisches Potential aber das Tief ist möglicherweise noch nicht gemacht. Ich selbst erwarte dies erst in einigen Wochen und bestenfalls nach den Q1 Zahlen 2022! So weit zum Beispiel einer Aktie, welche wie Paypal ganz schön unter die Räder gekommen ist. Gute Unternehmen mit großer Perspektive sind in solch einem Umfeld aber erst einem bereinigten Prozess unterzogen. Für beide Unternehmen ging es seit dem ATH knappe 70% abwärts ein Ende scheint wohl noch nicht in Sicht!



Für den Bitcoin kommt es nun wahrscheinlich noch einmal dicke. Joe Biden möchte die Kryptowährungen gewissen Regularien unterziehen und lässt dies prüfen. Nächste Woche soll es dazu einige Ideen geben können. Ich bin gespannt. Ideal wäre ein Kurssturz in Richtung 20.000 $. Wer aber glaubt das dieses Asset verschwindet dürfte enttäuscht werden.

Ich bin weiterhin Short in DAX, Palantir, Nasdaq100, Apple und Bitcoin investiert.


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen