top of page

19.01.2024 DAX Verfall und danach erneut abwärts?

Guten Morgen DAX,


gestern erlebte der DAX eine erfreuliche Erholung, wie ich es erwartet hatte. Dies kam, nachdem der DAX am Mittwoch deutlich nachgegeben hatte und scheinbar vorübergehend seinen bullischen Charakter verloren hatte. Obwohl der Index überverkauft ist und sich höchstwahrscheinlich in einer überraschenden Korrektur für den Monat Januar befindet, bleibt der Gesamttrend intakt und dürfte erst bei einem Unterschreiten der Unterstützung bei 15920 getrübt werden.





Die aktuelle Zwischenerholung sollte idealerweise heute fortgesetzt werden und könnte sich bis zur Marke von 16700 DAX Punkten erstrecken. Ab diesem Punkt erwarte ich jedoch erneute mögliche Verkäufe, die den DAX voraussichtlich auf die Marke von 16300 oder etwas darunter drücken könnten.


Das übergeordnete DBW bietet weiterhin genug Potenzial, das sich unter Umständen in einer untergeordneten bullischen Wolfe Wave entfalten könnte. Falls dies gelingt, könnte dies den DAX zumindest anschließend möglicherweise gar bis zu neuen Allzeithochs führen.


Es ist heute entscheidend, dass der DAX nicht über die Marke von 16835 steigt, um den bärischen Druck aufrechtzuerhalten. Auf der anderen Seite dürfen die Bullen nicht zulassen, dass der DAX unter die Marke von 16454 fällt, da dies den bärischen Trend verstärken würde. Aktuell bin ich noch nicht investiert, würde jedoch eine Short-Position eingehen, wenn sich die vorhergesagte Richtung bestätigt. Besondere Vorsicht ist heute geboten, da der kleine Verfall bevorsteht, was möglicherweise bis zum Mittag zu Unsicherheiten führen könnte und die Hexen das Treiben wild machen. Es wäre nicht überraschend, wenn die Abrechnung bei 16700 stattfindet.


In diesem Sinne verbleibe ich mit spekulativen Grüßen und einem erfolgreichen Handelstag.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page