top of page

19.02.2024 DAX heute ohne Impulse! Letzte Woche könnte das vorläufige Top gewesen sein!

Beim DAX verfolge ich heute gespannt den Verlauf des Marktes. Der vergangene Freitag war für den DAX äußerst positiv, da ein neues Allzeithoch erreicht wurde, und der Index bei 17.203 Punkten notiert. Allerdings sehe ich einige potenzielle Risiken, die den Aufwärtstrend beeinträchtigen könnten.


Zunächst einmal scheint der Schwung aus dem Verlauf des Verfallstags am Freitag nicht stark genug zu sein, um den Markt weiter nach oben zu treiben. Die US-Indizes haben nahezu alle ein Hanging-Man-Kerzenmuster im Wochenchart generiert, dass als Trendumkehrsignal interpretiert werden könnte.





Diese Woche könnte auch statistisch gesehen eine eher schwache Börsenwoche sein.


Am Freitag schloss der DAX im Kassamarkt bei 17.137 Punkten und zeigt heute Morgen in der Vorbörse eine leichte Schwäche, was möglicherweise Unsicherheit signalisiert. Es ist daher entscheidend, dass die Bären den Index unter die Marke von 16.950 Punkten drücken, während die Bullen das neue Allzeithoch überwinden müssen.


Persönlich glaube ich nicht, dass den Bullen dies in dieser Woche gelingen wird, jedoch ist dies nur meine Meinung und eine reine Spekulation.


Zusätzlich habe ich bemerkt, dass sich erneut eine bärische Wolfe-Wave-Formation gebildet hat, die unterhalb von 16.860 Punkten ausgelöst werden könnte. Ein nachhaltiger Schlusskurs unterhalb von 16.821 Punkten könnte eine ernstzunehmende Korrektur signalisieren.


Alles andere zwischen den Extremen von 17.203 und 16.821 Punkten sehe ich als eher unbedeutende Schwankungen.


Der S&P 500 könnte nun seien Richtung ändern und somit weitestgehend die Marktverläufe in Schlepptau nehmen. Die Wochenkerze sollte sich saisonal bestätigen können.





Es ist wichtig zu betonen, dass meine Investitionen im DAX auf Short-Positionen basieren. Diese Analyse beruht auf meiner persönlichen Einschätzung und sollte nicht als Handelsempfehlung verstanden werden. Der Markt ist ständig in Bewegung, und die tatsächlichen Entwicklungen können von meinen Erwartungen abweichen.

 

Zusätzlich ist zu beachten, dass heute in den USA ein Feiertag stattfindet, was bedeutet, dass mögliche Impulse von dort ausbleiben könnten.


Feiertage in wichtigen Märkten wie den USA können die Handelsaktivitäten und die Richtung des Marktes beeinflussen, da ein Teil der Liquidität fehlt und viele Händler möglicherweise abwesend sind.



4 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page