top of page

19.08.2022 DAX fällt durch! Achtung aufpassen!😮

Gestern ruhte sich der DAX Index wie erwartet aus und beginnt aber heute Morgen mit einem etwas leichteren Gewicht als gestern nachbörslich in den Feierabend verabschiedet. Der Tag beginnt in der Vorbörse zum kleinen Verfall mit knappen 13640 und der Kassahandel endetet gestern bei 13697. Also ein kleines GAP Down zum Wochenschluss.

Ich vermute aber, dass DAX zumindest die Lücke schließen dürfte und dann sich unspektakulär aus der Woche verabschieden dürfte.



Am Montag schrieb ich ja bereits, dass die 13450 die MOB Marke sind um den Index in den Keller zu treiben, dies heißt natürlich tatsächlich, dass dies auch gelingen muss um mal wieder etwas Bewegung nach Süden zu bekommen. Aber für heute dürfte dies zumindest schwer werden, da das scheinbare Stillhalteroptimum bei 13500 liegen dürfte. Also könnten Impulse eher von der US-Front kommen und daher ist wohl doch mit langer Weile zu rechnen als mit deutliche Kurssprüngen. Ich bin gespannt.


Die Konstellationen sind im Grunde klar und die Wahrscheinlichkeiten eher zu fallen ist wohl größer als ambitioniert zu neuen Up’s zu tendieren. Jedoch am Verfallstag kann es auch zur Unruhe kommen, wenn etwas Druck aufkommen sollte. Jedoch sind im August die Chancen dahingehend wohl eher etwas flacher.


Daher gilt zumindest für den DAX, dass wenn dieser nicht fallen soll die 13600 verteidigt werden müssten und die 13450 heute wahrscheinlich halten dürften. Oberhalb der 13783 könnte sich DAX Luft verschaffen und bis maximal 13977 ansteigen können, was jedoch auf Grund der Tageskonstellation wohl eher unwahrscheinlich scheint. Daher vermute ich eine maximale Ausdehnung bis vielleicht 13750!


Im Augenblick rutscht Dax an die 13600 heran und fällt gerade durch! Aufpassen und absichern!


Die kommende Woche könnte demnach zur Entscheidung herhalten können und die Indizes auf die Probe stellen. Was bis zum Herbstanfang laufen darf oder erlaubt wird. Ich verbleibe bei meiner Positionierung Short auf den DAX, da das Umfeld sehr anfällig wirkt und daher neue Zwischenhochs eher unwahrscheinlich sein dürften. Das große Chartbild welches ich gestern veröffentlicht habe zeigt die Möglichkeiten an.



Kurz zum Bitcoin, den ich auch Short positioniert vertrete. Der Bitcoin kommt langsam außer Tritt und Schwäche macht sich auch hier bemerkbar. Die Bullen dürften auch hier bald beerdigt sein und untere Ziele in den Fokus kommen. Hält das Jahrestief nicht, dürften zumindest die 13000 $ anvisiert werden. Achtung auch tiefer ist möglich und zwar deutlich! Ich schrieb es ja bereits vor Wochen und am 2. August nochmals, wo meine Ziele liegen. Fällt der Bitcoin aus der bärischen Flagge kommt Bewegung nach Süden mit Druck rein.


Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit vielen spekulativen Gedanken!

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page