top of page

19.09.2023 DAX frei zum Abschuss?

DAX tröpfelte gestern etwas ab aber konnte auch bärisch nicht überzeugen.

Was jedoch Fakt ist, die Kurslücke von gestern wurde nicht geschlossen, so dass noch etwas Luft im Kassamarkt geblieben ist. Dies könnte nun den Bären heute möglicherweise etwas Mut auf den Weg geben und den Index vielleicht, dann doch unter die fälligen 15560/15530 drücken.


Sollte dies heute per Tagesschluss gelingen, darf aus bärischer Sicht darauf gewettet werden, dass es endlich klappt mit den unteren Zielen.


Also gilt für heute um so mehr unter der 15530 geht die Klappe auf und die Bären machen sich auf die Reise nach Süden und oberhalb startet die Rakete über der 16060! Mehr gibt es im Wesentlichen nicht zu schrieben. Die Ausgangslage ist nach wie vor übergeordnet bärisch und der kleine Abwärtstrend fühlt sich nach wie vor stimmig an. Jedoch darf es meiner Empfindung nach auch endlich mal richtig rutschen.





Die FED wird morgen nach Lage der Dinge nichts verändern. Die Aussichten der Erwartungen liegen bei 99% zu einer Zinspause, was dann aber sicherlich im Wortlaut für die kommenden Wochen entsprechende Begründungen erhoffen lässt. Nimmt man die Vorschau dazu, so liegen die kommenden Wetten auf möglichen Zinsschritte bei knappen 30%, wenn sie denn auch gemacht werden.


Ich glaube, dass die Erwartungen insofern erfüllt werden könnten und Jerome Powell aber die Komplexität der Lage wie so oft schwammig erklären dürfte. Möglicherweise gibt es danach einen enttäuschenden Markt, welcher sich etwas abkühlen dürfte. Ich weiß es natürlich nicht, jedoch sollte bei bärischen Sequenzen auch eine entsprechende Bewegung kommen können. Werden die 15465 gerissen und bestätigt, ist das Potential nach Süden recht ausgeprägt und man darf auf den Test der 14400 spekulieren.


Sollte Herr Powell die Leitzinserhöhung beenden, dann bricht wohl ein Freudensturm los, welcher sich sicherlich mit einem künftigen ATH beim DAX feiern ließe. Oberhalb des ATH kommen schnell und leicht die 17000 als Zielmarke in Sicht. Also es ist viel Punktematerial abzuholen und es wird sich zeigen wer die Vorherrschaft in kürze übernehmen wird.


Vorbörslich sieht es erneut nach einem kleinen GAP DOWN zum Kassabeginn aus.


Ich bin nach wie vor Short in DAX investiert!

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page