top of page

2.07.2024 DAX die Reiseroute ist unbekannt! Aber viel Raum für Spekulationen!

Aktualisiert: 3. Juli

Überblick der aktuellen Chartformationen

Bullische Wolfe Wave (Orange)

  • Startzeitpunkt: Anfang Juni

  • Punkte: Abfallende Punkte 2 und 4

  • Aktivierungspunkt: Punkt 5 (Monatstief Juni bei 17.949 Punkten)

  • Zielzone: Bereich um 18.665 bis 18.780 Punkte oder gar 19000 und höher


Bärische Wolfe Wave (Blau)

  • Punkte: Hochpunkte 1, 3, 5 und Tiefpunkte 2 und 4

  • Aktivierungspunkt: Punkt 5, mit dem gestrigen Tag komplett aktiviert

  • Kritischer Bereich: Unterschreiten des Tiefs bei 18.047 Punkten

  • Mögliche Ziele: Verlaufstief unterhalb 18.047 Punkten


Unterstützungs- und Widerstandsbereiche

  • Primäre Unterstützung: Bereich um 18.260 bis 18.250 Punkte

  • Wichtige Widerstände: 18.665 Punkte, 18.780 Punkte und potenziell 19.282 Punkte (Eindämmungslinie)





Mögliche Szenarien für den heutigen Handelstag


Bullisches Szenario

  • Unterstützung: Der DAX bleibt über der primären Unterstützung von 18.260 bis 18.250 Punkten.

  • Aufwärtspotenzial: Ein Anstieg über das gestrige Tageshoch könnte den DAX zügig in Richtung 18.665 Punkte bringen. Wird dieser Widerstand überschritten, sind 18.780 Punkte das nächste Ziel.

  • Neues Allzeithoch: Sollte auch die Marke von 18.780 Punkten überwunden werden, könnte der DAX weiter auf die Eindämmungslinie bei 19.282 Punkten zusteuern.


Bärisches Szenario

  • Kritischer Bereich: Fällt der DAX unter das Tief bei 18.047 Punkten, könnte dies ein neues Verlaufstief zur Folge haben.

  • Verlaufstief: Ein deutliches Unterschreiten dieses Tiefs würde die bärische Wolfe Wave weiter aktivieren und möglicherweise zu einem spitzen und langen Abwärtsverlauf führen.


Externe Einflüsse

  • Politische Faktoren: Das Ergebnis der Wahl in Frankreich (insbesondere das Abschneiden der Partei von Marie Le Pen) könnte die Marktstimmung beeinflussen. Eine negative Überraschung könnte Druck auf den DAX ausüben, während eine Erleichterung die Aufwärtsbewegung stützen könnte.

 

Fazit

  • Kurzfristig: Beobachten Sie die primäre Unterstützung und das gestrige Tageshoch. Ein Bruch dieser Marken könnte entscheidend für die kurzfristige Richtung des DAX sein.

  • Mittelfristig: Die Ziele im Bereich von 18.665 und 18.780 Punkten sind entscheidend. Ein Erreichen oder Überschreiten dieser Ziele könnte den Weg zu einem neuen Allzeithoch ebnen.

 

Dies ist wie immer nur meine persönliche Meinung und keine Handelsempfehlung.


Bleiben Sie flexibel und beobachten Sie die Entwicklungen eng, um auf beide Szenarien angemessen reagieren zu können.


Ich bin seit gestern Nachmittag spekulativ Short in DAX investiert.


Die nächste Einschätzung gibt es erst wieder am Freitag und danach erst nach dem 20.7.2024!

 

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page