2.09.2022 DAX am Scheideweg?!

Dax bleibt es weiter spannend, gestern ging es erst einmal abwärts und anschließend vom Tief bei 12602 wieder zur 12800 in der Nachbörse bis Mitternacht der durchlaufenden Kurse. So viel ist also nicht passiert! Es bleibt daher dabei, dass Dax oberhalb der 12980 in den Spätsommer freundlich aufploppt und unterhalb des gestrigen Tiefs erneut versuchen dürfte das Jahrestief zu testen.

Hierbei sollte spannend bleiben wie er es dann tut. Wenn die negativen Nachrichten zum deutlichen Bärenmove motivieren, sollte das Thema Bruch der 12388 eigentlich dann kein Problem darstellen.



Da aber in der kommenden Woche die EZB am Donnerstag wohl unglaubliches tun könnte, ist vielleicht auch an einem möglichen Test der 12388/12455 bis zum Donnerstag kommende Woche eine Hoffnungsrally möglich und könnte dann doch noch einmal einen positiven Funken für die bullischen Teilnehmer bringen. Ich weiß es nicht, glaube aber auf Grund der bisherigen heutigen Vorbörse an den Test am Jahrestief. Ob dies Dax heute noch gelingt wird sich zeigen, denn da müssen erneut 3% Gefälle her! In der Nacht schaffte ja DAX knappe 12800 aber seitdem geht es wieder rückwärts.


Das heutige Chartbild zeigt DAX im H1 Modus und die Indikatoren zeigen eine bärische Divergenz im MACD und einem überkauften DSSBR. Es könnte also weiter nach Süden laufen dürfen. Die Vorbörse ist erst einmal etwas verhalten was bullischen Aussichten betrifft. Am Nachmittag kommen US-Arbeitsmarktdaten, welche möglicherweise etwas Schwung in den Verlauf bringen könnten. Werden diese als negativ eingeschätzt. Rutschen die Indizes tiefer.


Die gestern vorgestellt bullische Wolfe Wave hat somit ihre Gültigkeit auch noch nicht verloren und der Apex ist ja am Montag gegen 10:00 Uhr. Dann wäre diese auch technisch gestorben. Sollte Dax also am Montag am besten unter 12500 stehen, wäre dies dann auch ein deutliches Zeichen von Schwäche und wenn man den Schwarzmalern der Finanzindustrie Glauben schenkt, könnte es im September nach Süden rauschen. Ich spekuliere ja bekanntermaßen seit Monaten auf dieses Herbstszenario mit finalem Charakter, aber wissen kann ich es nicht, denn ich orientiere mich rein technischer Natur, welche zum Teil passable Ergebnisse liefern kann.


Mir persönlich wäre es lieber Dax stände schon jetzt bei 11500 Punkten oder tiefer, aber es ist eben kein Wunschkonzert.


Für den Montag ist noch anzumerken, DAX ist allein unterwegs da in den USA Feiertag ist.


Ich wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende.


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen