22.09.2021 DAX kommt zurĂŒck!🐂

Bisschen verrĂŒckt was DAX dieser Tage an VolatilitĂ€t an den Tag legt. Gestern kam der Konter, welcher nicht ungewöhnlich ist und einen Turnaround Tuesday entsprach. In der Nacht ging DAX wieder etwas zurĂŒck und gab ab 2:15 Uhr wieder Kaufalarm.

Ich hatte gestern Abend eine Short Position eröffnet, welche heute Morgen erst einmal eingeholt wurde. Die Spekulation war auf ein GAP down am heutigen Mittwoch ausgelegt. Doch die am Montag stark eingetrĂŒbte Stimmung scheint sich schon wieder zu wandeln.

Ich weiß nicht ob es tatsĂ€chlich mit den 15008 gewesen sein könnte und DAX mit dem zweiten sehr nahen Dip an dieser wichtigen UnterstĂŒtzung schon einen signifikanten Doppelboden gemacht haben könnte. Jedoch scheint es zumindest einen etwas stĂ€rkeren Glauben zu geben, dass es dies schon gewesen sein könnte und Dax weiter nach Norden aufstreben möchte.

Denkbar wĂ€re aber auch, das DAX sich an der 50 Tagelinie orientiert, sich dort mit einem Kuss verabschiedet und mit dem erfolgten KurslĂŒckenschluss vom Montag sich zu der 200 Tagelinie aufmacht. Die erweiterte Kampfzone bleibt fĂŒr mich die 15279, welche ich schon am Montag erwĂ€hnt habe. Diese UnterstĂŒtzung ist zwar nicht die hĂ€rteste aber scheint eine gewichtige Rolle im temporĂ€ren Verlauf zu haben.

Heute könnte es also weniger spannend werden und der Zug nach Norden zumindest gar bei 15500 ein Ende finden. Oder nimmt es Dax wie vor einigen Wochen und lĂ€uft in seiner Range zwischen den 15000 und knappen 15800 zurĂŒck. Die Situation lĂ€sst viel Erahnen aber keiner kann es genau definieren, denn die Diva wird sich den Volamuster unterordnen. Fakt ist aber, fĂ€llt Dax unter die 15000 oder gar 14800 per Tagesschluss geht es Schnur stracks Richtung 14000 und tiefer. Da bin ich mir ziemlich sicher. Dies geht aber nur mit brutaler bĂ€rischer UnterstĂŒtzung .

Allerdings bin ich immer noch guter Dinge, dass mit dem möglicher erreichen der 14800 in den kommenden Tagen eine bullische Reaktion die SchwÀchephase retten könnte.

In wie weit die medial recht laute Evergrande Problematik tatsĂ€chlich die MĂ€rkte weltweit betreffen lĂ€sst ist nicht absehbar. Denn scheinbar dĂŒrfte es nicht ausgeschlossen sein, dass sich auch einige Großinvestoren etwas verheben könnten. Auch wenn die Summen im Vergleich der Schuldenlast eher geringfĂŒgig sind.

Ich halte einen kleine Short Position auf den Dax mit dem Ziel die vor Wochen noch fĂŒr unmöglich gehaltenen 14800 zu erreichen. Es ist reine Spekulation aber eine sehr spannende!





12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen