24.03.2022 Es dürfte heute spannend werden!!!!!

Gestern kam es dann doch die Gegenbewegung und DAX verlor einige Punkte bis nachbörslich sogar auf 14188. Diese Marke gilt es heute für die Bullen zu verteidigen und für die Bären weiter zu drücken. Vorstellbar wäre der Test der 14000 und sollte diese fallen geht es wahrscheinlich Richtung 13560. Tiefer halt ich heute für eher unwahrscheinlich es sei denn, es kommen „Bad News“, welche für Schüttelbewegungen sorgen könnten.



Der Index DAX ist ziemlich gestresst und die Verunsicherung im Markt scheint weiter zunehmen zu können. Dax gelang es gestern nicht die 14586 zu überbieten und dies scheint nun die Marke zu sein, welche im Falle eines bullischen Bewegungssignals zu toppen sein müsste. Allerdings könnte dies meiner Ansicht nach wohl sehr schwer werden. Somit ist die Range 14586 oben und 13568 unten zu finden. Immerhin sind das 1000 Punkte in der sich ADX auch seitwärts hangeln könnte. Aber meine Bitte ist, DAX entscheide dich zu einer Richtung!

Der Ölpreis wirkt für die Indizes als weiterer Belastungsfaktor. Immerhin steht dieser der Sorte Brent bei 120 $ und dürfte wohl weiter steigen. Erreicht dieser neue Hochs? Ich glaube schon, wenn dem dann so ist könnte es zu erneuten Abverkäufen bei den Indizes sorgen können. Ziele oberhalb der 133,20 beim Öl Sorte Brent wären dann durchaus denkbar.

Von dieser Idee abgeleitet wäre es durchaus denkbar, dass Dax sich die unteren Ziele abholen könnte und den Bereich der 11450 in Angriff nimmt. Dies ist aber sehr spekulativ und natürlich auch sehr weit hergeholt.

Der Ukrainekonflikt hat nun einen rhetorischen Höhepunkt erreicht und Russland macht nun auch ihrerseits ernst, was die Energielieferungen betrifft. Sollte demzufolge eine Importstopp erfolgen könnte dies fatale Folgen auch für den Ölpreis haben können. Ich bin kein Experte aber meiner Ansicht nach sieht gut anders aus. Insofern finde ich die Kritik an Deutschland Versuch zu retten was zu retten geht schon verwunderlich, aber meine Skepsis gegenüber dem Kernproblem der „Energiesuche“ habe ich ja schon vorgestern bereits beschrieben. Die Sturmfronten verdichten sich und könnten stark aufbrausen.

Somit bleiben alle sehr spekulativen Short Positionierungen aktuell und die Long Position auf Brent bleibt gleichfalls erhalten.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen