top of page

24.04.2023 16000 wie ein Magnet! DAX sollte kommen!

Die Situation beim Dax ist absolut spannend und dürfte sogar fast schon nicht zu überbieten sein.





Möglicherweise liegt auch hier der Trigger für bärische Gegenbewegungen, denn 16000 klingt ja schon mal sehr zielgerecht. Es könnte sich eine mögliche bärische Wolfe Wave im M5 bilden, welche als Ziel bis heute Abend die 16000 im Fokus erreichen möchte. Ich bin gespannt. Verteidigt DAX die 15800 geht es Long! Die 16000 sind er Magnet!


Dax bricht erst ernsthaft ein unter der 15482 aber könnte unter der 15800 zumindest die 15700 erneut testen. Also nicht blind loslegen, sondern schön wachsam bleiben.


Die Konstellation ist erst einmal weiterhin fragil und ich sehe im Augenblick noch kein neues ATH in kürze aber das soll nicht heißen, dass dies nicht möglich ist. Denn wenn die Notenbanken die Tauben fliegen lassen kommt es wohl zum break out aus der bekannten Konstellation und dies würde Kursziele um die 17500/18000 Punkte beim Dax möglich machen!





Die Situation stellt sich wie folgt dar.

Heute Morgen macht DAX erst einmal einen recht müden Eindruck und der kleine Verfall vom Freitag hat im Kontext keine Spuren hinterlassen. Ein Ausbruch über die Broadening Triangle Begrenzungslinie ist faktisch möglich und könnte den Index zum ATH treiben, ob dann Dax ein neues macht, dürfte trotz positiven Flow momentan in den Sternen stehen. Da die Situation seit dem Zwischentief bei 14420 schon wieder sehr überkauft ist und die Gesamtlage sich nun nicht gerade als Kaufgelegenheit präsentiert, könnten die letzten Verschlafenden den Dax, wie bereits erwähnt, noch etwas zum klettern bewegen aber die Fake Out Szenario, welche ich im Chartbild eingezeichnet habe könnte dann auch eine unwillkommene Wirklichkeit werden.



Die FED wird in der kommenden Woche die Leitzinsen wohl um 0,25% erhöhen und wenn die Aussichten nicht auf eine folgende Zinspause hindeuten oder gar noch eine mögliche weitere in 2023 angekündigt wird, dürften die Enttäuschungen groß sein. Die EZB hat ja auch noch keine Erleichterungen ausgesprochen, dass Umfeld könnte dann nach dem 3. Mai angespannter werden und sich möglicherweise der saisonalen Spezifikation anpassen. Also erneut wie in 2022 „Sell in May…?

Für heute heißt dies, verteidigt DAX die 15800, geht es wahrscheinlich freundlich weiter und geht er über die 15923 kommen auch recht zügig die 16000!




Dax bricht ein unter der 15482 und könnte unter der 15800 zumindest die 15700 testen.



Ich bin im Augenblick nicht in DAX investiert. Plane einen Daily Long bei beschriebener Situation.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page