top of page

25.01.2024 Heuet darf die EZB den DAX bewegen! Erst Pause und dann?

Gestern konnte der DAX bis auf 16938 Punkte ansteigen, zeigt jedoch seitdem eine gewisse Korrektur. Es ist nicht auszuschließen, dass der DAX heute eine Ruhepause einlegt und möglicherweise bis auf 16707 oder sogar 16630 zurückfällt. Mit Blick auf die heutige Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) unter der Leitung von Frau Lagarde könnte eine Dämpfung der Hoffnungen auf Leitzinssenkungen zu weiteren Korrekturen führen. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass dies nicht zwangsläufig mit einem Crash in Verbindung stehen sollte. Meiner Ansicht nach könnte die Notenbank in Erwägung ziehen, Leitzinssenkungen erst im dritten Quartal vorzunehmen.





Eine Nachricht von Bloomberg besagt, dass große Hedgefonds ihre Positionen im DAX ausgebaut haben und dabei insbesondere die Deutsche Bank und VW im Blick haben. Falls diese Wette aufgeht, könnte der Index in den kommenden Wochen möglicherweise unter Druck geraten und nachgeben. Sollte der DAX jedoch über das gestrige Hoch steigen, könnte ein neues Allzeithoch in greifbare Nähe rücken.


Wichtig ist zu erwähnen, dass die bis gestern gültige bärische Wolfe Wave technisch betrachtet als tot anzusehen ist und somit nicht mehr beachtet werden muss. Ich habe gestern Abend spekulativ eine Short-Position auf den DAX eröffnet, wobei mein Kursziel die oben genannten Marken sind. Es ist wichtig, die Entwicklungen heute genau zu beobachten, insbesondere in Bezug auf die EZB-Entscheidung und eventuelle Auswirkungen auf den Markt.


Die spekulative Short-Position spiegelt meine Einschätzung der aktuellen Situation wider, und es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt im Laufe des Tages entwickeln wird.

 

Alles andere werden die kommenden Handelsstunden mit sich bringen und ich wäre begeistert, wenn sich die überkaufte Situation im H4 abgebaut etwas leichter präsentiert.


Ich bin Short in DAX investiert!

 

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page