25.03.2022 DAX schläft ein! Und dann!!!

Dax lies sich gestern nicht aus der Reserve locken und gab einen einvernehmlichen Tagesverlauf. Es waren weder nach oben noch nach unten irgendwelche Formen zu erkennen und der Wille zu weiteren Anstiegen scheint wohl aus bärischer Sicht auf Grund der bereits mehrfach genannten Themen etwas gebrochen zu sein. Ob dies auch tatsächlich so ist wird sich nächste Woche wohl zeigen müssen oder können, denn die Seitwärtsbewegung auf diesem Niveau deutet eigentlich darauf hin, dass die Bären sich nur noch einmal richtig sammeln um dann die nächste Runde einzuläuten und die Indizes in die meiner Meinung nach dem Umfeld geschuldete zweite Korrekturwelle zu stürzen.



Dax hängt gewissermaßen an der 14300 / 14500 fest und sollten die 14184 dem Tief vom Mittwoch gebrochen werden, könnte es Schnur gerade zu den 14000 fallen können. Dann dürften die Bullen wohl bereit sein zu kontern, aber gelingt dies nicht, darf man sich nicht wundern, wenn die nächsten 500 Punkte tiefer in den Fokus der kommenden Handelstage rücken sollten. Sicherlich dürfen auch noch die 14800 abgeküsst werden aber in Anbetracht der momentanen Situation sehe ich dies für die kommenden Handelsstunden eher als Wunschdenken der Bullen. Da ich aber als Bär die Sicht etwas einseitiger sehe, dürfte dies immerhin weiter zur spekulativen bärischen Neigung gehören. In der Vorbörse macht Dax erst einmal das was ich erwarte und tendiert leicht zur 14200. Es muss aber nicht zwingend sein, dass sich DAX weiter südlich halten möchte. Ein langweiliger Tag wie gestern ist demnach nicht ausgeschlossen.

Die Long Spekulation beim Öl Sorte Brent habe ich gestern Vormittag vorerst beendet und die Gewinne mitgenommen. Ich spekuliere hier auf eine technische korrektive Bewegung bis in den möglichen Bereich von 105-110$. Sollten hier die von mir ausgemachten maximalen Ziele abgeholt werden können, würde anschließend wieder ein Long Einstieg meinerseits erfolgen. So weit der Plan. In wie weit dieser aufgehen wird, dürften die kommenden Tage zeigen. Meiner Ansicht nach könnten folgend dieser Spekulation anschließend weiter Anstiege beim Öl erfolgen können. Bei Bruch der 133,20$ Marke ist der Weg nach oben frei!!!! Wie weit? Es gibt sicherlich Zielmarken, welche aber im Augenblick unseriös sind.

Randnotiz: Wenn so häufig das Wort Atomkrieg in den Mund genommen wird, sollte man sich sorgen!? Ich glaube, dass dieses Szenario wohl hoffentlich nur Macho Rhetorik sein kann aber wissen tut es niemand. Die Situation ist sehr bizarr und der Umgang meiner Ansicht nach damit sehr leichtfertig. Der Ukrainekonflikt könnte den Spannungsbogen scheinbar zum brechen bringen.

Ich bin Short in Nasdaq 100, DAX40, Tesla und Bitcoin investiert.

Meiner Ansicht nach ist die Korrektur an den Aktienmärkten noch nicht zu Ende und dürfte tiefer Tiefs vermuten lassen. Es ist aber wie immer eine reine Spekulation.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen