25.10.2021 Trader warten weiter!

DAX scheint heute etwas optimistischer in den Handel zu starten. Obwohl am Freitagabend die US-Indizes nach Aussagen von Jerome Powell etwas nachgaben dürfte zumindest vorerst die positiven Pfaden der Weg nicht versperrt sein.

Einfach gestaltet sich die Aussicht wie folgt. Unterhalb der der 15397 dürfte Dax weiter fallen und die 15260 als Unterstützung testen und oberhalb der 15626 sollte sich Dax weiter nördlich orientieren können.



Was auffällig ist, ist der Umstand, dass den Bullen scheinbar die Kraft oder der Impuls fehlt hier eindeutig die Richtung zu bestimmen. Ich bin bereits seit knappen 30 Tagen auf der Seite der Bären, was nicht unbedingt vom Vorteil scheint, aber die Bullen laufen auch etwas orientierungslos durch den Raum.

Ein richtiger Trendwechsel erfolgt bekanntlich erst unter der 14800 und nach oben erst über der 15730. Deshalb ist im Augenblick der Vorteil wohl an der Seitenlinie zu finden. Allerdings werde ich weiterhin Short investiert bleiben, da die Situation am Ende wohl eine bärische Auflösung mit sich tragen könnte.

Die Inflationsgespenster sind zumindest medial nicht zu überlesen und es gibt auch immerhin eine Art der Panikmache was Lieferengpässe betrifft. Aber wird dies reichen um den Antrieb zu wechseln? Ich bewerte es mal im Augenblick als neutral und beobachte das Szenario mit meiner Positionierung.

Für den DAX ist heute wichtig oberhalb der 15500 zu schließen ansonsten könnte die Woche weiterhin schwieriges Fahrwasser bedeuten.

Im großen Bild ist es zur Zeit etwas schwierig die Dinge zu vereinfachen aber theoretisch wäre die derzeitige Formation eine Topbildung seit August und die bärische Wolfe Wave könnte bis zum kommenden Frühjahr einige viele Punkte nach Süden generieren. Jedoch sollte es dann auch mal mit dem Seitwärtsbewegungen ein Ende haben. Diese kosten Nerven und benötigen natürlich viel Geduld. Ich bin mir auch gar nicht so schlüssig, weshalb da nicht schon längst mal ein Big Player auf die bärische Pauke gehauen hat.


Scheinbar bedarf es eine Anweisung der Notenbanken.

Wie heute aus der Presse zu erfahren ist, dürfen die FED Notenbänker keine Aktien mehr kaufen.

Wie traurig muss es sein am Insidertisch zu sitzen aber nicht mehr selbst aktiv für seine Börse sorgen zu können. Es klingt wie eine Posse! Leider aber zu ernst, dürfte aber im gesamten Bild kaum zu Änderungen führen. Es gibt ja bekanntlich viele Wege, welche nach Rom führen.

Beim Nasdaq100 kommen die Bären weiterhin nicht so richtig zum Zuge. Auch wenn dieser Index am Freitag eine schöne kurze bärische Bewegung zu lies, sind die Bullen wohl weiterhin am Drücker. Schade, denn die wunderschöne bärische Wolfe Wave ist nach dem überschreiten des Apex Punktes technisch tot! Allerding lässt meine bärische Short Positionierung den letzten Halm einer SKS noch im Köcher. Vielleicht stirbt die Hoffnung erst am Schluss. Auch hier scheint die Dynamik noch zu fehlen.



Die Amerikaner lieben ihre Weihnachtsrally aber wird sie in diesem Jahr auch kommen? Ich weiß es nicht, aber halte dagegen.

Es ist alles reine Spekulation und keine Handelsempfehlung. Ich bin Short in DAX, Nasdaq100 und BTC investiert.

Randnotiz: Letzte Woche war ich im Urlaub und deshalb lies es mich nur vom Handy aus meine Tagesnotizen schreiben. Die Darstellung der Charts wird deshalb ab nun wieder in gewohnter Qualität zur Verfügung stehen. Ich wünsche allen viel Glück! Und spannende 8 Wochen bis zur Weihnachtszeit!

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen