25.11.2021 Thanksgiving!

DAX machte gestern mit großer Vola auf sich aufmerksam. Die positive Grundstimmung am Morgen wurde direkt abverkauft und fand ihr Tief bei 15738, also das schon beschriebene 38% Fibo Korrekturpotential, welches bei 15733 lag wurde somit knapp verfehlt.

War es das dann schon mit der Korrektur vom ATH? Dies ist schwer auszumachen aber auf Grund der langen Lunte könnte es zumindest heute beruhigender für die Bullen werden und wie etwas Baldrian die etwas angespannten Nervenbahnen sänftigen. Immerhin startet Dax mit einem schönen GAP UP in den Tag und dürfte dies wahrscheinlich auf Grund der allgemeinen Konstellation wohl auch verteidigen.

Aus den USA ist heute nichts zu erwarten, denn der Thanksgiving wird eher wenige bullische Akzente setzten können, da der handelsfreie Feiertag wohl kaum für Bewegung sorgen dürfte. Morgen könnte es dann spannender werden, wenn am Abend die Verkaufszahlprognose vom Black Friday die Gemüter zum Konsumverhalten in Freude versetzten könnte um einen positiven Stimmungswandel zu erzeugen. Allerdings sind da ja die Zinssorgen, denn einige FED Mitglieder wollen endlich zum Angriff blasen und dies nicht nur mit Worten sondern immerhin auch mit Taten zeigen. Ich bin gespannt, gestern gab es nach dem das Protokoll veröffentlich wurde keine Schreckmomente. Noch nicht, oder ist dies nicht mehr relevant?



Der DAX bewegt sich vorerst weiter in der zurückgewonnenen Range zwischen 15900 und 16100 Punkten. Hier dürfte es auch heute hin und her pendeln. Möglicherweise könnte es Versuche geben das Brett weiter anzubohren und den Kursverlauf unter die 15863 zu schieben. Was den Bären gefallen könnte und oberhalb der 16096 sollten die Bären wieder an Oberwasser gewinnen.

Sollte Dax nun wieder in eine Phase der Lethargie fallen, so vermute ich dürfte das ATH der letzten Woche für dieses Jahr nicht mehr zurückerobert werden. Denn die Unruhe ist noch nicht aus dem Raum geblasen und könnte womöglich die kommenden Wochen anhalten.



Der Nasdaq100 scheint wieder zu erwachen und die knappen 4% der kleinen Atempause scheinen wohl schon einigen zu genügen um zu weiteren Kletteravancen zu motivieren. Ich bin mir da nicht ganz so schlüssig halte aber die Short Positionierung bei. Wenn die Zinsgespenster kommen, so werden die Techwerte darunter mächtig leiden dürfen. Aber es ist alles reine Spekulation.

Ich bin Short in Nasdaq100, DAX, Palantir, BTC, Tesla investiert. Die Long Positionierung zu Brent wurde gestern erfolgreich geschlossen. Dürfte aber in den kommenden Tagen wieder an Aufmerksamkeit erfahren.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen