top of page

26.04.2023DAX Schwäche ist erkennbar! Aber der Bulle kann noch mehr!

Das war gestern erneut spannend auch wenn etwas langweilig. Es fehlt nach wie vor an Dynamik und es scheint das Vertrauen in bullische Akzente so langsam verloren zu gehen. Die Uhr tickt im Augenblick scheinbar für die Bären. Geduld könnte der Schlüssel sein. Ich habe zwar gestern nachbörslich schon einmal daran gedacht, meine Short Position zu schließen und die Zahlen von Microsoft und Alphabet abzuwarten aber ich habe es nicht bereut noch positioniert zu sein.


Um kurz auf die Zahlen der Alphatiere einzugehen, beide waren optisch sehr gut aber wenn Alphabet gefeiert wird, weil man für 70 Mrd. $ ein Aktienrückkaufprogram auflegt ist das ja im Grunde nur Schönfärberei, also heiße Luft um einen möglichen schlechteren Aktienkurs vorzubeugen. Geld ist ja genug da aber andererseits dürften mögliche Werbeeinnahmen zukünftig etwas gedimmter ausfallen können, denn wenn eine Rezession käme dürften die üppigen Einnahmen etwas schwächer in den kommenden Quartalen ausfallen. Bei Youtube musste man ja schon Federn lassen.





Microsoft ist der Platzhirsch und könnte durch satte KI-Investitionen auch weiterhin die Benchmark bleiben können, jedoch ist nicht jeder Preis erzielbar. Demnach sollte es auch hier einen Hochpunkt erreicht haben können. Alles im allen sehr beeindruckend aber kein Durchbruch nach Norden.


Beim Dax läuft daher technisch nach wie vor die bärische Wolfe Wave. Ob diese nun ab gearbeitet wird ist noch nicht sicher, es sieht aber optisch erst einmal gut aus und könnte bis Freitag bärische Überraschungen bereithalten.


Dafür muss der Index unter die 15748 und besser gar tiefer. Die mögliche Doppeltopformation bei 15920 könnte vielleicht das Monatshoch gewesen sein und demnach den Index nun südlich etwas auspendeln lassen. Ein Tagesschluss unter der wichtigen Unterstützung bei 15656 sollte den DAX schwächere Stunden bescheren können. Erst unterhalb der besagten 15482 dürfte es etwas unruhiger werden können. DAX wird freundlich oberhalb der 15933!


Ich bin Short in DAX investiert.





Das große Broadening Triangle behält weiterhin seien Bedeutung für die kommenden Tage und Wochen, solange Dax nicht über 15933 ausbricht!


Am Rande sei noch erwähnt, dass die First Republik Bank in den USA erneut heute fast 50% Kursverlust hinnehmen musste. Kursverlust seit dem Hoch im November 2021, satte 97%! Der Handel dieses Wertes wurde gestern mehrfach ausgesetzt.


Fatal, wenn eine Bankenkrise erneut die Märkte treffen sollte.


Kommt hier der nächste schwarze Schwan?


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page