27.04.2022 DAX wird gefügig! Der Bär legt sich die Bullen zurecht!

Gestern hat Dax genau das gemacht, wie ich es erwartet aber und das vorbörsliche Hoch war dann auch tatsächlich das tageshoch. Ich schrieb auch gestern, dass Dax damit seine Kurslücke zugemacht hat, welche sich am Montag mit der Eröffnung gebildet hatte. Nun gab gestern der Tag auch so manche Diskussion her und so kamen wir in der Community dem Widerspruch auf die Spur, dass im Kassahandel der DAX seine Kurslücke offen gelassen hat.

Es ist für, ich immer etwas leidlich, da ich ein großer Fan der durchlaufenden Kurse bin. Denn zum Beispiel schloss gestern der Xetra genau bei 13756, einer wichtigen Unterstützung, die auch bei mir auf der Agenda stand und nachbörslich ging es dann auch an die 13560 heran. Also hat im Grunde gestern der Index alles abgearbeitet was auf dem Programm stand. Nimmt man aber nun den Kassa Handel als Grundlage, sind dann diese Positionen noch abzuholen. Ergo, es geht möglicherweise weiter abwärts.



Heute könnte es einen ähnlichen Verlauf geben. In der Vorbörse hat DAX erst einmal die Kurslücke zugemacht, welche sich gestern nachbörslich herausgearbeitet hat und es könnte so sein, dass es wieder nicht bis 9:00 hält und der Index dann trotzdem tiefer beginnt und nicht mehr an das vorbörsliche Hoch herankommt.

Ich glaube, wenn DAX heute etwas Luft holt, könnte dieser wahrscheinlich bis 13958 ansteigen um anschließend erneut zu fallen. Die Ziele unterhalb hatte ich gestern schon einmal genannt und sollten weiterhin zielführend sein können. Im Augenblick haben die Bären die Lage unter Kontrolle und es dürfte bei einem erneuten kräftigen Schub nach Süden die 13000 in den Fokus rücken. DAX befreit sich oberhalb erst ab 14598!!! Bis dahin ist schon einmal viel Luft und sollte erst gar nicht in Erwägung gezogen werden. Die kommenden Tage sollten für Jahrestiefs Potenzial haben können. Ob diese dann auch kommen ist reine Spekulation.



Der Nasdaq100 wurde gestern auch durchgeschüttelt und hat im späten US-Handel endlich die 12802 aber kam in der Nacht zurück. Die Erholung ist aber scheinbar nur spärlich und der Index dürfte nun auch zu weiteren Jahrestiefs durchrutschen. Tesla machte gestern wieder einmal eine 10% Bewegung, diesmal südlich und was da an Bewertung bewegt wird mach schwindelig! Irre Zeiten!

Die Aktienmärkte sind angeschlagen und könnten nun einige bärische Wochen im Köcher haben.

Ich verbleibe weiterhin in meinen Positionen und die Spekulation auf Grund der Gemengelage dürfte möglicherweise den Bullen die Party verderben können.


Randnotiz: Russland dreht Polen und Bulgarien den Gashahn zu! Die Energiemärkte sollten erneut unter Spannung geraten und die Energiekrise Ihre Fortsetzung finden. Dies dürfte dann auch die Indizes erneut belasten können.


29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen