27.06.2022 Der Bär lauert!

DAX verhielt sich am Freitag fast wie prognostiziert, ja er ging erst in den Keller bis auf 12905 um von da aus wie von positiven Impulsen getrieben nachbörslich gar bis 13240. Was die Kauflaune anregte erschließt sich mir nicht aber immerhin konnten die Bullen vom Tief 340 Punkte verbuchen. Scheinbar wurden auch auf rund der ersichtlichen Kerzenlänge Shorts gecovert und deshalb gab es diesen freundlichen Wochenausklang.


Für heute könnte Dax sein Hoch schon hinter sich gebracht haben und die 13252 aus der Nacht könnten ein Widerstand gewesen sein, welcher zumindest heute nicht hergegeben wird. Sicherlich ist jetzt auch etwas Fantasie gefragt aber die Kaufempfehlungen laufen ja schon die die Börsengazetten und es scheint so als käme der „Frieden“ wieder zurück und der Mut der Anleger findet eine Neuauflage. Allerdings bin ich nach wie vor sehr skeptisch und der freudige Wochenausklang dürfte mit einem wohl etwas abgekühlten Handelsbeginn zum Wochenauftakt ernüchtern können.



Die mögliche SKS, welche ich letzte Woche schon mehrfach beschrieb hat zumindest immer noch Gültigkeit und hat seine Zündungslinie heute bei 12845. Jedoch bis dahin ist einiges an Wegstrecke zu machen. Vermutlich könnte DAX, bei tatsächlichem kleinen Einbruch, bis auf 13038 fallen und dort dürfte es zumindest im Falle eines bärischen Angriffs Gegenwehr der Bullen geben. Erfolgt dies auch? Ich weiß es nicht vermutlich ist aber spätestens in dem Bereich erneut mit Gegenwehr zu rechnen.

Unterhalb der 12845 dürfte das Jahrestief in Angriff genommen werden können.


Nach oben ist der Index geöffnet, wenn er über der 13440 schließt, was ich aber auf Grund der hängenden Vorbörse so nicht erwarte.



Dann kommt erneut Druck auf von einer ganz anderen Seite, welche schon vergessen schien. Die Pessimisten treten auf den Plan und warnen erneut vor einer Euro Krise 2.0! Sollten hier tatsächlich die Aussichten schlecht werden dürfte dies den Sommer etwas wunderlicher gestalten. Ich erinnere ich noch an das „Griechenland“ Debakel sehr genau. Der DAX gab in Folge dieses Theaters 35% nach.

Möglicherweise sehen wir schon Anfänge zum kommenden Sommertheater.


Randnotiz! Man möchte russische Goldimporte verbieten und den Ölpreis deckeln. Da kann man sich nur wundern und träumt man tatsächlich vom globalen Sozialismus „Light“. Kopfschütteln und staunen, was politisch so ausgedacht daher kommt.


Ich verbleibe in meinen Positionen und auf Grund der allgemeinen Situation dürfte sich die Positionierung vorerst nicht ändern.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen