top of page

27.09.2023 DAX Abwärtsdruck steigt aber eine Pause ist denkbar!

Heute geht es erst einmal um das nachbörsliche Tief von gestern. Dieses wurde eingebucht bei 15194. Der DAX tröpfelt weiter ab und könnte sich nun der 15164 und darüber hinaus der 14878 widmen.


Somit sollte der weitere Verlauf durch erstarkten Abwärtsdruck geprägt sein können.

Sicherlich darf es auch mal leicht korrektiv nach Norden gehen aber auf Grund der Vorausgehenden Vorbörse, dürfte es gleich mit Kassamarkteröffnung die gestrige Fortsetzung finden können.





Es ist natürlich im Augenblick sehr spannend, denn die Inflationsgespenster und mögliche erneute Leitzinserhöhungsmöglichkeiten bieten alles andere als sichere gedankliche Häfen. Trotzdem darf gehofft werden, denn nach der sommerlichen Korrekturphase sollte es eigentlich auch ab den kommenden Oktoberwochen auch einige positive Tage im Handelsverlauf als Ankerpunkt geben können. Wann diese tatsächlich sich durchsetzen ist nicht festzustellen aber, dass es nun täglich rutscht sollte auch nicht direkt angenommen werden. Mir wäre ein recht zügiger aufräumender Abverkauf lieber und dann auch gleich direkt zur 14460, denn dann dürfte die erste Etappe wohl geschafft sein.


Für heute ist daher erst einmal die 15334 als Anlaufziel denkbar und von dort könnte es dann erneut zu neuen Wochentiefs fallen, jedoch muss dann auch das gestrige Tief erst einmal aus dem Markt genommen werden. Übergeordnet könnte dann DAX zur 15000 fallen, was aber auch erst in den kommenden Tagen passieren könnte. Daher sollte der heute Tag vielleicht für eine kleine Entspannung sorgen können und Intraday die Bullen vielleicht sogar punkten können.


Da der deutsche Leitindex zügig durchgerutscht ist, darf ab einen überschreiten der 15465 mit freundlichen bullischen Akzenten gerechnet werden, jedoch nach wie vor gilt erst ab 15810 entspannt sich die Lage und Freiheit erfährt der Bulle erst bei 16060!


Unter der 14878 wird es rasant fallen können, aber da muss auch einiges passieren um diesen Druck dann zu erzeugen. Der DAX ist nach wie vor übergeordnet bei 14460 sehr gut unterstützt.


Es ist und bleibt wie immer eine Spekulation zu Trainingszwecken!


Alle technischen aufgezeigten Möglichkeiten bleiben nach wie vor gültig.

Long würde ich immer noch nicht bevorteilen!


Ich bin Short in DAX investiert!


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page