top of page

28.06.2024 DAX verunsichert im weieren Verlauf!


  1. Widerstand bei 18.269 Punkten:

  • Der DAX wurde erneut bei 18.269 Punkten gestoppt und konnte diese Marke nicht überwinden. Dies deutet für mich auf einen starken Widerstand hin.

  1. Nachthandel:

  • Im Nachthandel ist wenig Bewegung zu verzeichnen, was auf eine mögliche Konsolidierung hindeutet.

  1. US-Inflationsdaten:

  • Die heutigen US-Inflationsdaten könnten entscheidend für die weitere Richtung des DAX sein. Schwache Daten könnten zu einer erhöhten Volatilität führen und entweder nach Norden oder Süden ausbrechen lassen.

  1. Window Dressing:

  • Heute könnte es zu Handelsverlauf möglicherweise etwas Window Dressing geben, was die Kurse vorübergehend schönen könnte. Dies sollte bei der Betrachtung der Kursbewegungen berücksichtigt werden.



Technische Analyse:

  1. Unterstützung bei 18.000 Punkten:

  • Sollte der DAX unter 18.000 Punkte fallen, könnte dies einen Abwärtstrend bestätigen und den Index möglicherweise bis auf 17.650 Punkte drücken.

  1. Bärische Flaggenformation:

  • Der Bruch der bärischen Flagge deutet für mich auf einen möglichen weiteren Abverkauf hin. Solange der DAX unter 18.365 Punkten bleibt, scheint der Abwärtstrend intakt zu sein.

  1. Möglicher Ausverkauf und Erholung:

  • Ein signifikanter Ausverkauf könnte den DAX auf ein attraktiveres Niveau für eine Erholung bringen. Diese Erholung könnte einsetzen, sobald ein Tiefpunkt erreicht wurde, beispielsweise bei 17.650 Punkten.


Fundamentale Einflüsse:

  1. Französische Wahlen:

  • Die Unsicherheit im Vorfeld der französischen Wahlen am Wochenende könnte zu Zurückhaltung und möglicherweise zu weiteren Abgaben im DAX führen. Die erste Runde der Wahlen könnte die Märkte beeinflussen, insbesondere wenn es signifikante Veränderungen in den Umfragewerten gibt.

  • Großer Favorit mit Schreckensmoment für die Märkte, Marie Le Pens Partei RN!

Fazit:

  • Kurzfristiger Ausblick:

  • Aufgrund der aktuellen Widerstands- und Unterstützungszonen, sowie der anstehenden US-Inflationsdaten, könnte der DAX kurzfristig volatil bleiben. Ein Bruch unter 18.000 Punkte könnte meiner Meinung nach weitere Abgaben bis 17.650 Punkte nach sich ziehen. Zudem könnte heute zu Handelsbeginn etwas Window Dressing die Kurse vorübergehend schönen.

 

  • Langfristiger Ausblick:

  • Die politische Unsicherheit in Europa, insbesondere die französischen Wahlen, könnten den DAX auch in den kommenden Wochen beeinflussen. Langfristig bleibt abzuwarten, wie sich die politische Landschaft und wirtschaftliche Daten entwickeln.


Ich bin Short in DAX investiert!


Dies ist keine Handelsempfehlung, sondern lediglich meine persönlich Meinung und Analyse der aktuellen Situation.

 

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page