28.10.2021 Fette Bullen schmecken besser!

Der Dax lies gestern die 15700 nicht aus dem Auge und verteidigte diese bis zum absoluten Handelsschluss. Kurz vor dem Ende begab sich Dax zum Tagestief bei 15669 um anschließend in der Nacht die 15700 zurückzuholen. Hier fehlt die Überzeugung, diese könnte aber heute von Frau Lagarde gleich mal wieder in Euphorie verwandelt werden. Ich bin gespannt ob sie ihre bullische Haltung und Ignoranz gegenüber der Inflation beibehält und die Märkte mit Abwarteparolen erneut befeuert oder fällt gar die Überraschung und es kommen in Kürze Zinsschritte, welche wohl dem Inflationsübel gar nicht so schlecht täten. Dann wird wie schon gestern von mir geschrieben aus Billiggeld, Schmerzensgeld.

Den DAX erwarte ich heute etwas tiefer zum Start aber vor dem Nachmittag dürfte eigentlich nicht viel passieren. Fällt Dax unter die 15620 könnte es zumindest bis 15512 rutschen. Über der 15782 kommen die 15840 ins Spiel.



Vorstellen kann ich mir erst einmal gar nichts mehr, was mögliche Äußerungen betreffen könnte, aber die Indizes haben zumeist bärische Muster, welche einfach da sind. Sicherlich gibt es auch bullische, aber dies wäre mir fast zu einfach gedacht. Denn ein weiter so halte ich persönlich für gewagt aber scheinbar hat auch hier die Formulierung „Nachhaltigkeit“ einen anderen Charakterzug.

Mit dem Rückzug von Herr Weidmann, dürften die Tauben sorgloser fliegen. Aber vielleicht reagieren die Markteilnehmer anders als womöglich gedacht.

Immerhin, dass Coronagespennst taucht wie erwartet auf und vor einem Jahr wurde bei gleicher Entwicklung erst einmal dicht gemacht. Die Zeiten haben sich geändert und die Reaktionen natürlich auch, aber es ist schon alles etwas eigenartig.

Ich bin gespannt.

Beim Nasdaq könnte sich eine Doppeltopzone bilden, welche sehr ähnlich der vom Frühjahr sich entwickelt. Gestern gab es zwar ein neues ATH bei 15729 abe von da gab es auch Intraday sofort den Abweiser. Heute fehlt erst einmal die Dynamik und sollte dieses mögliche Topformation Bestätigung finden, könnte ein erneuter Abverkauf den Nasdaq100 zumindest die 15000 testen lassen. Geht der Nasdaq100 da durch kommen tiefere Bewertungen in Betracht.

Ich möchte nicht Unken aber souverän sieht anders aus. Die Kerzenformation deutet auf einen möglichen Richtungswechsel, welcher aber noch seine Bestätigung braucht. Die großen Bullen scheinen wohl vorübergehend satt zu sein. Reicht den Bullen diese Höhe noch nicht, so könnte das Dessert den Index Richtung 16300 liften. Ich halte aber meine spekulative Short Positionierung bei.



Am Rande sei bemerkt, „Fette Bullen schmecken besser!“

Ich bin Short in DAX, Nasdaq100, BTC und Tesla investiert.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen