28.12.2021 Nach dem Bullentanz!

Was war das gestern für ein irrer Tag! In einem recht ausgedünnten Markt gingen die Bullen auf Tour. Die Bären wurden zwar nicht brutal überrannt aber ersichtlich recht konstant zermürbt.

Ich nannte ja gestern die gelbe Box als Spielfeld des Tages und DAX ging oben heraus und lief dann nachbörslich gar bis auf 15904! Die Abrisskante vom 25.11.2021.

Ich hatte damals geschrieben, dass die Bären nun die Sache übernehmen werden und den Index weit nach unten drücken könnten. Das Zusammenspiel aus Omikron, Bekanntgabe des Endes der Anleihekaufprogramm und natürlich die Ukraine Verunsicherungen gaben mir den spekulativen Schwung diese Szenarien zu spielen. Ich bin da auch ganz offen, denn meiner Meinung nach müsste der DAX Index zumindest unterhalb der 14800 stehen. Aber für die Marktumgebung steht immer ein fairer errechneter Preis zu Buche! Was bedeutet, auch wenn mögliche Überhitzungen und Abkühlungen zu wunderlichen Bewegungen führen, „Der Markt hat nun mal immer recht!“

Deshalb halte ich persönlich auch nicht so viel von eingriffen der Notenbanken in gewisse Ereignisse, und wenn diese Hilfsmöglichkeiten bis zur scheinbaren Erschöpfung gespielt werden, dürfte dies auch sicherlich nicht immer von Vorteil sein.

Omikron ist noch nicht so akut wie in anderen Ländern. Aber wohl nur noch eine Frage der Zeit. New York wird so langsam Lahm gelegt, aber Panik ist nicht angebracht. Also dürfte der Coronaschrecken wohl bald vorbei sein können, wenn da nicht noch ein Extrem kommt. Möglicherweise dürfte dies mit einem Omikron Ausbruch in China passieren können, oder die Eskalation in der Ukraine zu neuerlichen Verunsicherungen sorgen.

Die Entwicklung der letzten 5 Börsentage ist schon beeindruckend und lässt mich als bärisch investierten staunen. Das kommende Jahr wird dann für mich zur speziellen Herausforderung, denn ich muss erst einmal die negativen Ansätze ausbessern um positives Feld zu erobern.



Heute sieht es erst einmal danach aus, als könnte DAX zumindest seine Klettertour beendet haben und die Korrektur der letzten Wochen pausieren. Das Auf und Ab dürfte so weitergehen. Sicherlich ist nach dem hervorragende bullischen Momentum eine Pause angebracht. Ob Dax dann in der kommenden Woche ein neues ATH macht, weiß ich nicht, aber auf Grund der saisonalen Mittelzuflüsse dürfte es nicht verwundern. Da meine spekulativen eingesetzten Short Zertifikate recht flach sind werde ich die Positionierung vorerst nicht auflösen. Es geht nicht darum engstirnig zu sein, sondern tiefer dürfte es kaum noch gehen. Demnach bleibt die bärische Intuition auf fallende Wochen im ersten Quartal mit Durchschlageffekt! Es ist aber nur reine Spekulation und keine Anlageempfehlung im Sinne solch einer.

Dies ei aber nur am Rande bemerkt, das Momentum ist im Augenblick noch bullisch.

Für heute erwarte ich DAX zu einem Rücklauf bis maximal 15780 von da an könnte DAX weiter ansteigen. Unterhalb der 15780 könnte es weiter rutschen.

Ich bin sehr spekulativ Short in DAX, Nasdaq100, BTC, Öl Sorte Brent und Palantir investiert

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen