29.01.2021

Gestern hatte DAX einen wilden Ritt, erst nach unten, dann nach oben und in der Nacht wurde der gut gemachte Boden wieder abgegeben. Meine Long Positionierung habe ich gestern bei 13400 geschlossen und in Short gewandelt. Denn unter 13365 war für mich ein Durchbruch denkbar, er kam auch aber wurde bei 13300 aufgefangen. Der Boden, welcher hielt war die große SKS Zielformation, welche sich letzte Woche ausgebildet hatte und ich schon am Montag im Wochenausblick auf dem Radar gepostet hatte. Leider muss ich mir den Vorwurf machen, dass ich dies Formation vergas und ich eher damit gerechnet habe, dass die große bärische Wolfe Wave abgeholt wird. Demzufolge lief die gesetzte spekulative Short Position im rasanten Gegenlauf auch gegen mich. Ich habe diese dann geschlossen und meine Positionierungen gestern ausgesetzt. AM späten Nachmittag habe ich dann Short eröffnet bei knappen 13650 Punkten und auf den Rücklauf spekuliert, was auch hervorragend funktioniert hat. Meine Short Position habe ich geschlossen und eine Long Positionierung eröffnet, denn folgendes ist spekulativ möglich. Eine bärische Wolfe Wave, welche sich in gezeigter Formation entwickeln könnte. Das maximale Anlaufziel für Long aus Punkt 4 könnten die 13930 sein um von da aus wieder zu kippen und die große Wolfe Wave Formation final abzuholen. Ich bin gespannt was der Tag daraus macht!



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Newsletter abonnieren

© 2020 Meetlord.com