29.03.2022 DAX ACHTUNG!!!!

DAX bekam gestern den Frühlingsrausch und gab aber am Nachmittag kräftig ab. Die 14633 scheinen nun das Maß der Dinge und verbunden mit der Hoffnung, dass heute Nachmittag der Ukrainekonflikt möglicherweise beendet werden könnte, lässt die Indizes vor Freude springen.

Ist dem auch wirklich so? Ich glaube das Potential erneut enttäuscht zu werden ist weitaus höher, als dass es einen bullischen Dienstag geben könnte. Der Krieg wird weiter mit unverminderter Härte fortgesetzt und das schlimme ist eigentlich, dass es zu einer gewissen Normalität heranwächst. Gefühlt dürfte sich also nun der Krieg scheinbar in eine neue Phase begeben, welche wahrscheinlich in seiner Härte und den Folgen noch krasser werden könnte. Ich bin hier bei diesem Thema sehr pessimistisch was friedliche Einigungen betrifft, denn dafür wurde meiner Meinung nach in den letzten Wochen zu viel Porzellan zerschlagen.

Gestern gab es dann noch das Tesla Phänomen, 8% Plus und dies dürfte auch die US-Indizes etwas unreal erscheinen lassen, denn Tesla ist solch ein Schwergewicht, dass eine Mehrbewertung von gleich einmal 100 Mrd. $ schon so einige Magnetwirkung erzielt und die Indizes nach oben treibt. Also hier bitte mal den Kontext genau hinter leuchten als sofort den Bullen für den Markt heraufbeschwören. Die Situation ist eher schwieriger geworden als einfacher. Das FED Mitglied Williams gab gestern auch zu Wort, dass die Zinsen schneller angehoben werden könnten und auch kräftiger, denn die Inflation scheint man wohl nicht mehr so einfach in den Griff zu bekommen. Wer Wind säht dürfte demnach auch den Sturm ernten.



Für den Dax gilt heute, dass die Bullen die 14633 überspringen müssen und die Bären, wenn sie es ernst meinen sollten unbedingt die 14195 unterbieten müssen. Alles bitte mit Schwung und Nachdruck, denn sonst geht es weiter in dieser nervigen Range. Die Situation ist nicht eindeutig zu werten und eher schwierig zu handeln. Eine Rückkehr über die 14800 wird es nur geben können, wenn die Ukrainekrise schnell vorbeizieht (was wohl eher auszuschließen ist) und bitte daran denken. Shanghai ist im Lock Down und der größte Hafen der Welt somit dicht. Welches Lieferketten Drama kommt da im Anschluss? Ich weiß es nicht aber auf Grund der gesamten angespannten Situation halte ich Long für riskant und behalte meinen Short Positionierungen bei.

Wenn China dicht macht, sollte die Welle noch größer werden können, denn die Kassen sind leer und die Wichtigkeit scheinen nun Waffen zu werden. 2022 y/y wer hätte dies gedacht!?

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen