29.08.2022 DAX! Bulle ist wohl erledigt! 😼

DAX ging am Freitag dann doch wie fast erwartet am Nachmittag „Down“, nachdem wie von mir selbst erwartet, Jerome Powell die InflationsbekĂ€mpfung in den Fokus rĂŒckte und in Jackson Hole die Bedeutung dieser Entscheidungen sehr stark unterfĂŒtterte. Die Hoffnungsrally der Stunden zuvor war unbegrĂŒndet und einige Bullen tappten dann tatsĂ€chlich voll in die Falle.


Heute beginnt Dax mit einem ordentlichen GAP DOWN, welches ich schon am Freitagvormittag vermutet habe und dieses auch so beschrieben. Es war fĂŒr mich ein Wunder wie die Sommerrally ĂŒberdehnt wurde und meine Meinung zu diesem PhĂ€nomen hatte ich ja hier bereits mehrfach geĂ€ußert. Es ist natĂŒrlich auf der einen Seite traurig aber so ist nun mal der Lauf der Dinge.





FĂŒr Heute startet Dax sehr tief und unter der fĂŒr mich wichtigen UnterstĂŒtzung der 12850! Ich traue heute den Index den KurslĂŒckenschluss nicht zu, da es erst einmal ziemliche Bauchschmerzen geben dĂŒrfte und die Unsicherheit sehr hoch sein könnte. Zumal auch die EZB sehr laut ĂŒber Zinserhöhungen grĂ¶ĂŸeren Ausmaß denkt. Also dĂŒrfte sich der Blick nicht unbedingt aufhellen.


Deshalb sollte DAX vielleicht maximal bis 12850 zurĂŒcklaufen können um dann in Richtung 12500 weiter zu fallen. Erst oberhalb der 13320 hellt sich der Index etwas auf. Deshalb dĂŒrfte heut erst einmal abgewartet werden wie sich der Tag entwickelt und wer an der Seitenlinie steht sollte dann auch Geduld haben und sich die Sache mit Wachsamkeit betrachten.


Nun wird es fĂŒr den DAX ziemlich kritisch. Ich schrieb ja bereits seit einigen Tagen, dass die ausgemachte DBW möglicherweise im Ziel der BĂ€ren steht, aber ob diese dann auch tatsĂ€chlich durchgehandelt wird dĂŒrfte erst in den kommenden Wochen erkennbar werden können. Fakt ist, dass der Index an einer sehr markanten UnterstĂŒtzung steht und zwar dem Jahrestief, welches auch schon zweimal gehandelt wurde. Geht DAX mit Schwung und Krawall durch die 12388 und dies auch per Tagesschluss, könnte es sehr Ernst werden, denn dann werden wohl die 11500 und anschließend möglicherweise gar direkt die 10167 angelaufen. Es klingt krass, darf aber bitte nicht ausgeschlossen werden. Die Sache scheint dann wohl aus dem Ruder laufen zu können.


Sicherlich kann man auch argumentieren, dass das Jahrestief vorlĂ€ufig noch einmal halten könnte, aber dann muss auch eine krĂ€ftige Gegenbewegung her um ĂŒber die 13700 zu hĂŒpfen. Denn auch in dem gelben fallenden Dreieck darf es noch etwas hin und her gehen können. Bricht DAX nach unten aus, da bin ich mir sehr sicher, könnte DAX die rote gestrichelte Linie mit Zielen im Bereich des Coronatiefs anlaufen. DAX hat also zwei Optionen. Bricht DAX nach oben aus dem gelben Dreieck aus. Ist die DBW wahrscheinlich hinfĂ€llig und ein neues ATH dĂŒrfte folgen und nach unten scheint das "Ende" zu nahen. Es klingt verrĂŒckt aber so ist die Großwetterlage.


Ich bleibe investiert wie bereits bekannt.


Es ist alles Spekulation und keine Handelsempfehlung im Sinne solch einer.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen