top of page

3.06.2024 DAX macht den Mega Bullen! ATH in Reichweite!

DAX machte nachbörslich am Freitag alles wett, was im Tagesverlauf volatil hin- und hergeworfen wurde und schloss in der Nachbörse bei 18.600 Punkten. Heute morgen legte er erneut zu und steht aktuell in der Vorbörse bei 18.640 Punkten. Das bedeutet einen Anstieg von rund 200 Punkten zum Kassaschluss vom Freitag, was am Freitagmittag so nicht erwartbar war.


Im Grunde genommen setzt der DAX damit seinen Aufwärtstrend fort. Nach einer kurzen Konsolidierung und bärischen Hoffnungsschimmern scheint es nun wieder in Richtung Allzeithoch zu gehen.


Sollte der DAX die markante Marke bei 18.858 Punkten, dem Hoch vom 28. Mai, überwinden, kann man davon ausgehen, dass er relativ zügig über das Allzeithoch hinaussteigt und in Richtung 19.000 Punkte geht.





Diese Woche steht der EZB-Leitzinsentscheid an, und es ist fest davon auszugehen, dass die EZB die Leitzinsen marginal senken wird. Dies wird wahrscheinlich von der Marktbreite als großer Hoffnungsschimmer für zukünftige Leitzinssenkungen und somit bessere Marktbedingungen empfunden. Daher gehe ich davon aus, dass wir diese Woche eine recht positive Entwicklung sehen könnten.


Der DAX darf nicht unter die Marke von 18.385 Punkten fallen, dem Tief der letzten Woche. Sollte dies passieren, könnte er wahrscheinlich auch in Richtung 18.262, 18.230 oder sogar unter die 18.000 Punkte fallen.


Ich erwarte jedoch nicht, dass es so weit kommt, da der Bullish-Druck immer noch vorhanden ist und das Momentum groß bleibt. In diesem Zusammenhang und mit dem positiven Flow kann man auch davon ausgehen, dass die nächsten drei Wochen bis zum zweiten großen Verfallstag am 21. Juni nochmals für Bewegung sorgen dürften und der DAX möglicherweise alle Zielmarken oberhalb der 19.000 Punkte abräumen könnte, bevor er in eine mögliche Sommerpause geht.


Im derzeitigen Gesamtumfeld ist es schwer nachvollziehbar, was genau passiert, aber wer klettern will, soll klettern. Die Ergebnisse einer möglichen größeren Korrektur kann man sich zwar ausmalen, aber diese ist weit und breit nicht in Sicht.

Ich bin seit letztem Donnerstag Long in den DAX investiert, zwar knapp abgesichert, aber diesen Moment zu shorten halte ich derzeit für unrentabel.


DAX wird nun sehr wahrscheinlich von der bullischen Wolfe Wave dominiert, welche Ziele im Bereich der 19055 bis zur Wochenmitte haben könnte.


Es ist wie immer reine Spekulation und nur meine persönliche Meinung und keine Handelsempfehlung!

 

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page