3.08.2022 DAX ohne bullischen Antrieb! Der Bär wartet!

Beim DAX ist eine massive Lustlosigkeit auszumachen, welche glatt weg frustriert. Aber so kann der August nun mal sein. Meiner Ansicht nach dürften nun bullische Ausbrüche fast schon zu den Akten gelegt werden, denn wenn kein Druck mehr kommt, sollten fallende Kurse die kommenden Tage bestimmen dürfen. Die Zwischenerholung vom Jahrestief sollte sich damit auch so langsam abhacken lassen können.

Ich vertrete die Ansicht, dass die bärische Wolfe Wave aus dem H1 der durchlaufenden Kurse nun scheinbar doch wirksam werden könnte und in diesem Zusammenspiel die große bullische Wolfe Wave dann mit der aktivierten Welle 5 nach Süden starten lassen könnte. Das mögliche Szenario beschreibe ich schon seit einigen Tagen.

Gestern durfte Dax erneut nicht über die 13555 und schaffte lediglich am Nachmittag die Kurslücke zu schließen, ansonsten passierte nicht gerade viel. Die medial schuldigen Chinesen und Frau Pelosi sorgen mit ihren Verhalten für Verunsicherung und somit sollte es bei negativen Überraschungen durchaus nach Süden durchschlagen können.



Für den DAX dürfte es spannend werden, wenn dieser durch die Unterstützung vom Montag den 13333 fällt, dort besteht die Chance die Kurslücke vom letzten Freitag bei 13283 zu schließen und dann möglicherweise mit viel Druck in Richtung 13000 zu fallen. Somit wäre die Route der Bären gesteckt. Nach oben gilt nach wie vor bei einem Tagesschluss oberhalb der 13555 sollte DAX dann auch weiter nach Norden zumindest bis 13790 streben dürfen. Dann wäre dort auch ein Kurslückenschluss zu vermelden.

Es bleibt also spannend.


Am heutigen Mittwoch sollte daher nicht so viel passieren und möglicherweise kommen die entscheidenden Bewegungen erst morgen oder am Freitag dieser Woche.

Ich verbleibe wie bekannt positioniert.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen