top of page

30.04.2024 DAX viel spekulativer Raum! Rakete oder Tauchboot?

Die derzeitige Marktstimmung wird von einer bullischen Wolfe-Wave dominiert, die sich seit dem 12.03. entwickelt hat.


Nach dem Erreichen eines Eiszeithochs am 02.04. folgte ein Tief am 19.04., gefolgt von einer Zwischenkorrektur bis zum aktuellen Niveau von etwa 12.230 Punkten im DAX. Eine potenzielle Abwärtsbewegung könnte die bullische Variante aktivieren und zu neuen Höchstständen führen, möglicherweise bis zum Juni mit einem Doppeltop oder einem weiteren Eiszeithoch.


Jedoch dominiert derzeit eine erkennbare bärische Wolfe-Wave, die am 15.04. begann und sich durch Tiefs am 18.04., 19.04. und einem Höchststand am 24.04. auszeichnet. Die Entwicklung dieser Variante könnte durch den bevorstehenden Zinsentscheid beeinflusst werden. Sowohl enttäuschende als auch positive Reaktionen sind möglich, wobei beide Szenarien bis zum 15. Mai denkbar sind.





Ein mögliches Szenario wäre ein Doppeltop mit einem bullischen Ausbruch gefolgt von einem Rückgang in Richtung 17.200 Punkte, wobei die Kurslücke vom 22.02.2024 gefüllt werden könnte. Diese Entwicklung könnte eine Investition in den DAX für Bullen attraktiv machen, insbesondere wenn sich die bärische Wolfe-Wave bis Mitte Mai entfaltet.


Die saisonale Hoffnung auf steigende Kurse im Juni sowie die historische Tendenz zu positiven Börsensommern in US-Wahljahren könnten zusätzliche Unterstützung für eine bullische Entwicklung bieten. Es wird jedoch empfohlen, die Situation genau zu beobachten, insbesondere für Investoren, die nicht aktiv engagiert sind, da die Marktbedingungen derzeit ungewiss erscheinen.


Zusätzlich sollte beachtet werden, dass morgen, am 1. Mai, ein Feiertag ist und die Börsen geschlossen sind. Der Start am 2. Mai könnte möglicherweise für den DAX freundlicher verlaufen, da Kapitalzuflüsse am Monatsanfang einfließen werden. Dies könnte sich positiv auf das beschriebene Szenario auswirken. Es sei denn, dass in den USA morgen ein Abverkauf stattfindet, welcher aus erfolgter Enttäuschungen möglicher Zinshoffnungen die Märkte ansäuert.


Die Markttrigger sind nun 18230 und 17803!


Ich bin Short in DAX investiert!

 

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page