30.12.2021 Jahresschluss!

DAX pausierte gestern so gut wie von mir erwartet aber scheint sich auch in der Höhe an sich sehr wohl zu fühlen. Also dürfte es auch heute nicht wesentlich nach unten gehen, denn zum Monatsschluss und vor allem Jahresschluss möchte mancher Fondsmanager doch den einen oder anderen Highflyer im Depot wissen um seine Anleger überzeugen zu können. Also dürfte es heute eigentlich beim DAX keinen wesentlichen Rutsch nach unten geben.

Für den DAX erwarte ich heute keine großen Bewegungen. Meiner Ansicht nach verweilt Dax zum Jahresende unterhalb der 16000 Punkte Marke und könnte diese möglicherweise auch eine ganze Weile nicht mehr touchieren. Die Gesamtlage wird spannend, denn die großen Brüder in den USA haben Topbildungsniveau erreicht und könnten für negative Stimmung in den kommenden Wochen sorgen. Aber das DAX heute unter die 15700 fällt halte ich auch nicht gerade für geeignet darauf zu spekulieren. Fällt DAX unter die 15796 dem gestrigen Tief könnte sich Dax auf den Weg Richtung 15700 machen. Die Vorbörse steht bei 15850 und tendiert negativ. Also ist für trotzdem spannende Momente gesorgt.



Der Dow Jones servierte gestern mit 36975 Punkte! ein neues ATH! Welches aber nun meiner Einschätzung nach einem Doppeltop sehr nahe kommen könnte. Die Situation ist angespannt, denn die Lage ist nach dem Run der letzten Tage sehr überkauft. Es sollte also nicht überraschen wenn der sonst so positive Monat Januar ins Negative abdriftet und die Kurse deutlich nachgeben. Ich würde von meiner bärischen Sicht und der bereits mehrfach beschriebenen Szenarien nicht davon ausgehen, dass Januar unbedingt positiv schließt. Eine Korrektur bis Ende Februar von 15% dürfte demnach nicht überraschen. Nimmt man die technische Situation, so hat sich eine bärische Wolfe Wave entwickelt. Deren Apexpunkt liegt am 10.2.2022 und hätte daraus schließend ein mögliches Kursziel bei 31768 Punkten. Ein Idealziel bärischer Wünsche dürften die 29511 sein. Aber bis dahin sind es ja noch einige Wochen. Ich habe hier noch keine Shortposition eröffnet. Plane aber bei eintreten einer möglichen Korrektur den Schritt.



Der S&P 500 bestätigte seines vom Vortag sehr knapp und es sieht nach einem Tri Star Top aus! Dafür muss er aber heute auch seine Bewegung einstellen und einen ähnlichen gestrigen Verlauf hinlegen. Ich schrieb ja schon gestern, dass die Situation beim S&P 500 ziemlich verworren ist, denn die meisten im Korb enthaltenen Werte sind negativ und bewegen im Bereich ihrer 52 Wochen Tiefs. Woher kommen da solche Topbewegungen? Die Gewichtung der Big Tech‘s werten den Index brutal auf. Also abwarten auf das was passiert, wenn Growth Geld verliert!



Ich bin Short in DAX, BTC, Nasdaq100, Palantir und Öl Sorte Brent investiert!

Ich wünsche allen einen schönen Jahresausklang und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen