4.11.2021 Hurra neues ATH! Dax brummt!

Hurra der Dax hat endlich auch sein neues ATH! Heute Morgen verbessert er seine gestrigen nachbörslichen kleinen Erfolge und steht nun bei 16054! Ta ta!

Jerome Powell hat gestern geliefert und trotz aller Skepsis die Horde der Bullen begeistert. Trotz Anstieg der Anleihezinsen sind der Nasdaq100, der Dow und der S&P 500 weiter gestiegen und haben neue ATH’s gemacht. Der Gipfel dürfte wohl noch nicht erreicht sein. Es ist verdammt schwierig bärisch unterwegs zu sein du die Put Optionen sind auf einem sehr niedrigen Niveau, was im Umkehrschluss heißt. Der Markt ist nicht nur überkauft, sondern auch möglicherweise etwas überhebelt. Sicherlich kann man mir unterstellen, dass meine Put Positionierung auch überhebelt ist, aber wenn der Markt fallen sollte dürfte dies eine Entspannung geben können. Jerome Powell hat sich die Lage im Grunde sanft, schön geredet und viele Fragezeichen bei mir hinterlassen. Und mal ehrlich eine Reduzierung der Ankäufe um 15Mrd. $ ist ja wohl dann doch ein Witz. Eine Halbierung wäre möglicherweise angemessen und ein klares Zeichen gewesen. Aber gerade mal etwas mehr als 10%! Die Blase wird dadurch wohl weiter wachsen.



Der Dax dürfte heute weiter ansteigen können, allerdings sollte, ja sollte Dax unter das gestrige Tief korrigieren, könnte Dax auch endlich mal fallen. Die Auffanglinie sind die 15623 und tiefer die 15406. Nach oben locken die 16363! Projiziert aus dem Fibolevel der Extensions! Also nur noch Aufwärts. The Limit ist the Sky! Dies wäre dann wohl zu einfach. Allerding kenn die Anleger nun wohl vorerst nur eine Richtung. Geht Dax unter die 15691 könnte es korrektive Momente geben. Ansonsten sollte Dax weiter ansteigen. Der Gierlevel steigt weiter an und erreicht heute folgendes Niveau!

Ich bin gerade der gleichen Einschätzung erlegen, wie ich diese schon im November 2019 geteilt habe. Da war der Markt ähnlich überkauft und Corona gab dann den Anstoß der Bereinigung. Jedoch was könnte nun eine mögliche Korrektur auslösen? Ich weiß es nicht aber die Gesamtbewertungen der US-Indizes spricht Bände und ist sehr bemerkenswert!

Ich habe heute mal in das Tagebuch von 2019 geschaut und war erstaunt.

Damals schrieb ich folgendes und es gab dazu das von mir damals erstellte passende Chartmodell. Jeder weiß ja heute was kam.


04.11.2019 11:21

Im Handelskonflikt gibt es erneut Entspannungssignale, welche aber immer noch nicht bestätigt sind. Also glauben die Anleger nur dem nebulösen Aussagen ohne entsprechende Anhaltspunkte. Nun gut ich habe es letzte Woche schon hier geschrieben, dass der DAX durchaus in Richtung 13104 Punkte laufen könnte, aber ich persönlich den gerade erreichten Bereich bei 13080 Punkte wichtiger sehe, denn hier verläuft die obere Begrenzungslinie der Wedge, gebildet aus den Hochs vom 2.5.19 und dem Hoch am 3.7.19 und den beiden Tiefs 3.6.18 und 15.8.19, nun stößt der DAX wieder oben an und bildet ein neues Hoch was möglicherweise eine erneute Korrektur folgen lassen könnte. Dies ist hier der Spekulationsplan um möglicherweise bei ähnlichem Verhalten ein Kursziel am 31.1.2020 bei 10506 Punkten im DAX anzupeilen. Woher dies kommen soll kann ich nicht sagen, jedoch ist es technisch nicht ungewöhnlich, dass nach solch einer recht dünnbeinigen Rally eine stärkere Korrektur eintreten könnte. Vielleicht beginnt es schon morgen am klassischen Turnaround Tuesday. Alle Positionierungen bleiben auch heute weiterhin im Sicherheitsmodus.

Ich stelle hier einen persönlich von mir erstellten Chart ein, welcher nur zur Visualisierung dienen soll, denn der DAX ist überkauft!




Aber zurück in der Gegenwart!

Der Nasdaq100 bekam nun gestern noch Zucker obendrauf und hat möglicherweise noch etwas Luft nach oben, denn die Oberkante des Aufwärtstrendkanals ist bald erreicht. Vielleicht kommt dann hier die mögliche bärische Überraschung.




Ich bin Short in Tesla, DAX , Nasdaq100 und BTC investiert!



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen