top of page

5.04.2023 Was bullisch aussieht kann bärisch aufgelöst werden!

Gestern gab DAX trotz bärischer Wendemuster noch einmal kurz den Bullen. Ich war ja gestern sehr sicher, dass der Index den Wendepunkt vorgestern markiert hat aber dann wurde erneut bei knappen 15600 gekauft um den DAX dann bis 15741 zu schieben. Der US-Stellenmarkt gab dann den Rückruf nach Süden. Die gestrige Tageskerze ist erneut bärisch zu interpretieren nun dürfte nun im Zusammenspiel der letzten beiden Tage heute den Bären große Vorteile ermöglichen zumal die Konstellation mit der Osterpause bis kommenden Montag für Schütteltage sorgen könnte.







Unterhalb der 15168 bricht DAX ein und fällt in Richtung 14960!

Am Rande sei erwähnt, dass ich die Ostertage trotz umfangreichen Arbeitsleben sehr genieße, denn diese sind tatsächlich Handelsfrei. Was für eine Erholung.

Doch zum Index. Ich beschreibe ja seit letzter Woche die Wolfe Wave, welche ja noch etwas versetzt den Apex in der kommenden Woche am 11.04.2023 hat und mit dem gestrigen Ausflug zur 15741 aktiviert ist. Das bedeutet im Grunde, dass diese nun nach unten abgetragen werden könnte und die von mir schon lange prognostizierten 13800 abholen könnte. Es geht also um satte 10% Korrekturpotential, wenn es denn gemacht wird.


Warum?


Übergeordnet befindet sich DAX nun aus der technisch toten DBW in einem Broadening Triangel, welches mit möglichen Wahrscheinlichkeiten nun auch nach Süden abgetragen werden könnte. Die Ziele beider Varianten würden sich um die 13800 erahnen lassen und dürften demnach auch erkannt sein. Ob dies nun so kommt wird sich zeigen aber es wäre schon charmant, wenn DAX die Zone anlaufen könnte. Das bedeutet aber dann wiederum nicht, das DAX weiter durchgereicht werden sollte. Die bereits vor Tagen erwähnten tieferen 12600/400 oder gar 11800/300, sollten eigentlich eher in den Extrembereich fallen, welchen ich aber noch lange nicht sehe.


Also drücke ich persönlich den Bären die Daumen um genannte Ziele zu erreichen.


Die Situation ist tricky und dürfte die kommenden Tage für Spannung sorgen.


Die Ausgangslage sieht immer noch bullisch aus aber das Nebelhorn ist auch aktiviert um bei Undurchsichtigkeit reagieren zu können.


Es ist wie immer Spekulation und keine Handelsempfehlung im Sinne solch einer!


Bulle ist noch vorn aber der Bär lauert!


Ich bin Short in Dax investiert!

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page