6.04.2022 DAX bullisch! Niemals!

Dax tat das was er tun sollte, fallen nur dies sehr gediegen. Also der Verkaufsdruck hat noch keine Betriebstemperatur, welche es zum „crash“ benötigt.

Die US-Indizes fielen etwas ab, nachdem wohl die Gerüchteküche um die Fed- Maßnahmen brodeln.

Also ich vermute mal, dass eine harte Landung wohl nicht mehr ausgeschlossen wird. Denn das Zinsumfeld ist brachial geworden und die FED sollte nun im umgekehrten Sinne der QE Maßnahmen reagieren. Das Finanzsystem ist wohl zu weit aufgebläht und es dürfte nun relativ schnell versucht werden diese Blase wieder einzufangen. Wie wird uns wohl die FED im Mai mitteilen können. Bis dahin sei der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Für den DAX gilt bullisch muss er über die 14600 und bärisch wird es so richtig wenn DAX unter die 14190 fällt.




Die Sanktionen gegen Russland werden im ausgeprägter und das die USA nun mit einer Aktion für Furore sorgt ist bemerkenswert. Allerdings halte ich diese persönlich für mehr als fragwürdig und dieses dürfte am Ende den Europäern erneut vor die Füße fallen können. Der Krieg nimmt immer mehr absurde Züge an und das Bild was sich zeigt hat vor allem Deutschland voll unter Kontrolle. Was hier schief läuft sollte in den kommenden Wochen für mehr Ärger in Deutschland sorgen, als es sich unsere politischen Führer vorstellen können. Die Warnsignale rotieren rot aber der Unsinn welcher gefordert wird nimmt verzerrende Bilder an.

Wie Deutschland als souveräner europäischer Staat mit sich umgehen lässt ist traurig und kann leider scheinbar nur bitter enden. Leider sind die Abhängigkeiten mehr als deutlich auszumachen und könnten auf Grund der sich andeutenden Entscheidungen die deutsche Industrie in Mitleidenschaft ziehen, welche dem Wachstum nicht nur einen Abbruch gibt, sondern scheinbar auch schwere Nachsorge bedeutet. Es ist traurig aber die Ohnmacht wird täglich deutlicher. Mir kommt es manchmal so vor als wären wir in Deutschland die Schuldigen der Ukrainekrise. Wer glaubt, dass dieser Konflikt ein schnelles Ende findet, sollte sich mal mit der Entwicklung des Krieges in Syrien beschäftigen. Ich würde mich freuen, wenn das Leid ein schnelles Ende findet aber ich glaube nicht daran, denn so lange die Ukraine Waffen bekommt wird der Krieg ein gefundenes Fressen der USA bleiben und die Folgen für die treuen Europäer endlos sein können.

Am Rande sei bemerkt, dass Shanghai den Lockdown auf „UNBESTIMMTE ZEIT“ verlängert hat. Weiterhin dürfte dies die Lieferketten stark beeinträchtigen.

Wer da den Bullen spielen soll? Ich weiß es nicht!

Ich bin Short in DAX, Nasdaq100, Bitcoin investiert und Long in Öl Sorte Brent

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen