7.02.2022 Bullen bleiben weiter schwach! 😑

Die Hoffnung schwindet am Schluss, also wenn Dax unter die 14800 fällt, dürfte der Bullentraum ein jähes Ende finden. Die Konstellation der momentanen Lage spricht eher dafür, dass DAX und die Indizes weltweit einen wohl doch schweren und saisonal nicht unbedingt ungewöhnlich unruhigen und volatilen Februar vor sich haben. Die erste Woche war anfangs von leichtem Optimismus geprägt, verlor diesen aber zum Wochenschluss und der Index steht vor einem Dilemma.

Ich schrieb ja schon am Freitag letzter Woche, dass mir das Zahlenwunder von Amazon etwas suspekt vorkam und der nächtliche bullische Anstieg eher zur Kuriositätenkiste zählte als ernsthaft da etwas Besonderes erwarten zu können. Scheinbar haben dies auch andere Markteilnehmer so verstanden, denn auch die US-Indizes wurden am Freitag weiter abverkauft. Also nichts mit bullischem Wunder in einer angespannten Situation an den Aktienmärkten.



Meiner Ansicht nach lässt sich für heute nur positiv erahnen, dass der DAX eventuell bei guter Laune bis auf maximale 15320 Punkte ansteigen könnte, von da an sollte der Index Probleme bekommen können und sich wieder den Gegebenheiten anschließen und sich weiter südlich orientieren. Die möglichen Ziele unterhalb der 15000 sind eng gesteckt und sollten mit den erreichen der faktische letzten Bastion 14816 einen Kampf auslösen können. Wenn DAX wie durch warme Butter mit dem Messer fällt, dann könnte es recht schnell südlich in Richtung 14500 abrauschen. Diese Variante erwarte ich aber heute nicht direkt. Ein langweiliges auspendeln im Bereich der Tiefs der letzten Woche wäre durchaus denkbar um sich möglicherweise zur Wochenmitte dann neu orientieren zu können. Die Vorgaben sind erst einmal grün und der DAX könnte zum Xetra Start auch sein positives Momentum mit einem GAP Up von knappen 100 Punkten bestätigen. Oberhalb der 15620 geht Dax wieder zum bullischen Freudenfest über, jedoch bis dahin ist die Kletterpartie ziemlich weit.

Das Börsenwetter zeigt Sonne ab 15321 und Schauer bei Bruch der 15060! Sollte DAX heute per Tagesschluss unter der 15000 verharren würde sich eine spannende Situation ergeben, welche möglicherweise den DAX morgen überraschen lassen dürfte.



Der Bitcoin hatte letzte Woche eine bullische Gegenreaktion, welche aber meiner Ansicht nicht ernsthaft sein kann. Wer jetzt schon von neuen ATH’S in naher Zukunft träumt, könnte schwer enttäuscht werden, denn meiner Meinung nach dürfte der Bitcoin in dieser Woche schon wieder eindrehen können und deutlich tiefere Ziele in den kommenden Wochen anvisieren. Es ist wie immer reine Spekulation, jedoch technisch absolut möglich. Nächstes Kursziel Richtung Süden könnte der Angriff der 30.000 $ Marke sein, aber dafür muss der BTC unter die 39000 und aus der möglichen bärischen Flagge nach Süden fallen.

Ich bin spekulativ weiterhin Short in DAX 40, Nasdaq100, BTC, Öl, Apple und Palantir investiert.

Alles kann, nichts muss, deshalb werden die Gegebenheiten immer wieder neu bedacht. Der spekulative Short Ansatz scheint aber im Augenblick die Vorteile auf seiner Seite zu finden.

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen