7.03.2022 Crash voraus!!!!!!!😱

Es geht erneut weiter abwärts und eine deutliche Kurslücke zum Freitag tut sich auf. Der Kassahandel am Freitag wurde beendet bei 13094 Punkten und dieses erneute Gap DOWN könnte folgen haben.

Meine Spekulation vom 1.3.2022 zu einer DBW scheint sich tatsächlich weiter zu entwickeln. Die Bären erhöhen den Druck und das erstaunliche ist, dass die Fiboprjektionen ziemlich genau abgearbeitet werden könnten.

In der Nacht erreichten Gerüchte die Märkte, dass ein mögliches Öl Embargo auf Russland zukommt und der Sturm an Rotation gewinnt. Der DAX kippte in Folge der Meldung ab und fiel bis auf die wichtige Marke bei 12614! Von hier kam aber direkt einen Gegenbewegung bis zur projektierten 127% Fibo zu 12803. Dort gab es de erneuten U-Turn Richtung Süden. DAX beginnt heute bei runden 12700 Punkten. Es war vor 14 Tagen noch unvorstellbar, aber die Dynamik dürfte nicht überraschen, denn der Anstieg seit dem Coronatief vor fast genau 2 Jahren war wie sich nun herausstellen könnte wohl doch nur auf Sand gebaut. Es ist bitter aber vor allem die europäischen Indizes leiden extrem. Allerdings ist extrem noch auf hohem Niveau. Richtig extrem dürfte es erst unter 11500 werden können. Da müsste es aber schon ein massives weiteres Ereignis geben um direkt durchzufallen.

Dax steht im Augenblick bei 12683 und könnte schon in der nächsten Welle nach Süden stecken.



Sollte DAX heute die Kurslücke schließen können? Ich weiß es nicht, aber es bedürfte wenn der Versuch unternommen werden sollte eine gewaltige Erleichterungsnachricht aus dem kriegerischen Konflikt. Ansonsten sollte eigentlich die Verunsicherung mehr das Lager der Verkäufer als umgekehrt anheizen können.



Zum Thema Anheizen, ich habe bekanntermaßen am Donnerstag spekulativ einen Mini - Short auf Brent eröffnet, da die Spitze vom Donnerstag letzter Woche Kursziele abgeholt hat und der Abverkauf am selbigen Tag diese Spekulation zuließ. Allerdings entpuppt sich diese am heutigen Tag als Rohrkrepierer, der Ölpreis steigt erneut massiv an und hat nun bei Brent gar die 130$ Marke touchiert. Ich weiß nicht in wie weit ein Öl Embargo Russland schaden könnte, allerdings habe ich so meine Zweifel, da sich die Reduzierung der Ausfuhren mit dem erhöhten Preis kompensieren sollten können.

Was erstaunlich ist, dass sich die US-Indizes so gut halten. Das ist schon beeindruckend, aber wenn es dort zum Rutsch kommt, sollten weitere deutliche tiefere Tiefen auch für den DAX erwartbar sein können. Für den DOW gilt, dass er die 33260 nicht brechen darf, passiert dies kommt auch dort Ungemach auf. We will see!

Der Goldpreis explodiert in der Nacht auch und blickte kurz über die 2000$ Marke erneut drüber.

Ich bin Short in DAX, Nasdaq100 und Bitcoin investiert.

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen